© Bikeworldtravel, shutterstock

Seite teilen

Events: Der London-Marathon

Sport-Hauptstadt London

London ist eine sportliche Stadt. Hier haben schon drei Mal die Olympischen Spiele stattgefunden (1908, 1948 und 2012) und damit hält London einen weiteren Rekord, denn in modernen Zeiten hat das bisher keine andere Stadt geschafft.

Außerdem finden regelmäßig jedes Jahr viele sportliche Großereignisse statt. Jeden Juni werden auf dem heiligen Rasen im schicken Stadtteil Wimbledon die Wimbledon Championships, die offenen englischen Tennismeisterschaften, ausgetragen. Es ist das ältestes Tennisturnier der Welt und das einzige, das auf Rasen gespielt wird.

Es gibt derzeit 12 professionelle Fußball-Clubs, die meistens den Namen ihres Stadtteils tragen sowie zwei Veranstaltungsorte, wo du einem Cricketspiel zusehen kannst. „Lord’s“ ist ein weltweit bekannter Austragungsort, dort ist der Middlesex County Cricket Club zuhause, in „The Oval“ im Süden der Stadt spielt der Surrey County Cricket Club. Aber auch Rugby wird professionell in London gespielt, die meisten Spiele finden im Twickenham Stadium statt. Dort kannst du auch das World Rugby Museum besuchen.

Du wirst fast zu jeder Tageszeit jemanden beim Joggen sehen. In der U-Bahn siehst du viele Frauen in Joggingschuhen zum feinen Kostüm. Das liegt meistens daran, dass sie noch den restlichen Tag in hohen Stöckelschuhen laufen müssen und sich für die An- und Abreise zum Arbeitsplatz bequemere Schuhe gönnen. Aber zurück zum Laufsport…

Der London-Marathon

Das Laufereignis im April ist der Virgin Money London Marathon. Der Lauf gehört zu den wichtigsten Läufen der Welt und die 42,2 km verlaufen entlang vieler Sehenswürdigkeiten (Buckingham Palace, Tower of London, London Eye, Tower Bridge…). Die Teilnahme ist für viele Läufer ein Highlight und der Andrang entsprechend groß, in der Regel sind die Startplätze schnell vergeben. Eine gute Möglichkeit, einen Startplatz zu bekommen ist, wenn du dich über eine Charity anmeldest. Diese kaufen oft mehrere Plätze für die Läufer, die dann wiederum an Läufer vergeben werden, da diese sich verpflichten einen bestimmten Betrag für die jeweilige Charity zu erlaufen. Denn darum geht es beim London Marathon: Geld sammeln für gute Zwecke.

Der nächste Marathon findet am 22. April 2018 statt, die offiziellen Plätze sind schon alle vergeben. Die Organisation läuft über Virgin Money, alle Infos findest du auf deren Homepage:

Mehr Infos zum Marathon

Mit knapp 40.000 Läufern ist der Marathon groß und die Veranstaltung wirkt sich in der Stadt aus. Es ist nicht nur deutlich überfüllter auf den U-Bahn-Linien und den Straßen bzw. Bürgersteigen, teilweise sind auch ganze Straßen gesperrt. Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge und die Cutty Sark (das Schiff in Greenwich) sowie der Kern von Greenwich sind in die Laufstrecke eingebaut, d.h. hier starten die Läufer entweder oder sie kommen vorbei. Aber auch viele Besucher und Schaulustige werden sich hier aufhalten, um die Läufer anzufeuern. Hier ist es also echt überfüllt. In der Horse Guards Road und der Horse Guards Parade kannst du nach dem Rennen die Läufer in sogenannten „meet and greet areas“ treffen. Das bedeutet aber umgekehrt auch, dass dieser Bereich für einen gewöhnlichen Besuch nicht geeignet ist.

Generell gilt: Wenn du als Besucher andere Interessen hast, empfiehlt es sich, am Lauftag die Innenstadt und Greenwich zu meiden, um dem Trubel zu entkommen.

Der Marathon ist eins der Highlights im April. Aber auch die verbleibenden Monate bieten besondere Events:

Eine Aufstellung der wichtigsten Events findest du hier.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer London
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben