© Andrew Mayyovskyy/shutterstock

Lombardei

Check-in

Alte Städte, junges Land: Die Lombardei ist vielseitig und von oft überraschenden Gegensätzen geprägt. Zu den Bergen der Lombardei gehört sogar ein Viertausender, der Pizzo Bernina. Hinzu kommen liebliche Hügel, eine fast subtropische Seenlandschaft und eine fruchtbare, von Flüssen durchzogene Ebene.

Sehenswürdigkeiten

Als Konkurrenz zu Sant'Eustorgio angelegtes zweites Dominikanerkloster, dessen Kirche man noch in spätgotischen Formen zu bauen begann, bevor sie dann von Bramante ab 1492 im schönsten…
Die Villa wurde 1800 klassizistisch umgestaltet und trägt seit 1850 den Namen ihrer damaligen Besitzerin Charlotte von Sachsen-Meiningen. Wunderschön sind der Terrassengarten und der Park im…
Mittelpunkt Comos ist der etwas erhöht gelegene Domplatz, dessen Hauptgebäude 1396 begonnen und in der Renaissance vollendet wurde. Der Gesamtentwurf ist ein Meisterwerk der einheimischen…
Il salotto, die gute Stube der Stadt mit Bars, Restaurants, Geschäften, ist ein weltlicher Tempel aus Stein, Stahl und Glas, mit dem sich das Mailänder Bürgertum ein Denkmal setzte und die…
Die Burg der Herrscherfamilien Mailands (zuerst die Visconti, dann die Sforza) entstand, um Sicherheit vor den eigenen Untertanen zu geben - und nicht etwa, um die Stadt vor äußeren Feinden zu schü…
Der Mailänder Dom, dessen Grundstein 1386 gelegt wurde, ist durch viele Jahrhunderte gewachsen. Trotz langer Bauzeit bis ins 19. Jh. bleibt er ein großartiges Zeugnis lombardischer Gotik. Die…
Im südwestlichen Teil des Parco Sempione erhebt sich dieser imposante Bau aus den 30er-Jahren, der Palazzo dell'Arte für die einstigen, Triennale genannten Kunst- und Designausstellungen. Heute…
Leonardo hat für das 1495-97 entstandende Bild genau den Augenblick des Abendmahls gewählt, in dem Jesus vorhersagt, dass ihn einer von den Jüngern verraten werde. Die Apostel, aufgelöst in…
Der Palazzo di Brera ist v.a. wegen der berühmten staatlichen Pinakothek interessant, die über 1300 Bilder (davon einige 100 in der Ausstellung) vom Mittelalter bis zur Moderne verfügt. Nicht vers…
Die Straße auf das Stilfser Joch gehört zu den Traumstraßen der Welt. In 48 Spitzkehren zieht sie sich spektakulär bis auf 2750 m Höhe. Das Panorama ist gewaltig, wer will, kann seine Fahrt ins…

Hotels & Übernachtung

Traumhaft: Eine Biologin öffnet Haus und Garten. Man vergisst, dass man in Mailand ist. Rechtzeitig buchen!
Das 500 m vom Mailänder Hauptbahnhof und dem U-Bahnhof entfernte Albert bietet Ihnen moderne Zimmer mit Klimaanlage und einem Flachbild-TV. Das Hotel umfasst zudem ein Lesezimmer mit einer Bibliothek…
Die Antica Locanda dei Mercanti bietet schön eingerichtete Zimmer und Suiten, nur 350 m vom Mailänder Castello Sforzesco entfernt. Im Antica Locanda übernachten Sie direkt im historischen…
Das Four Seasons Hotel Milano empfängt Sie mit luxuriösen Zimmern im Einkaufsviertel von Mailand und liegt nur 250 m von der U-Bahn-Station Montenapoleone entfernt. Den Mailänder Dom erreichen Sie…
Das Hotel Paradiso wirbt mit einer schauderhaften Besonderheit: Seine Terrasse ragt in großer Höhe aufregend weit in den See hinaus.
Das Ostello Bello befindet sich 10 Gehminuten vom Mailänder Dom entfernt und bietet 3 möblierte Terrassen mit Hängematten. Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie ein kostenfreies Getränk. WLAN nutzen Sie…
Direkt neben der Bahn und 1 km vom Bahnhof Milano Centrale entfernt erwartet Sie das Biocity in einer eleganten Villa aus den frühen 1920er Jahren. Aus Respekt gegenüber der Umwelt werden hier…
Sauberes Haus an der Einkaufsstraße Corso Buenos Aires zehn Schritte von der Metrostation entfernt.
Die moderne Unterkunft Nhow begrüßt Sie im lebhaften Mailänder Stadtteil Tortona und bietet Ihnen eine einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunst. Sie wohnen 10 Gehminuten vom Bahnhof Milano…
Das hochmoderne Hotel STRAF liegt nur 50 m vom Mailänder Dom entfernt. Die Unterkunft bietet einen 24-Stunden-Fitnessraum und ein internationales Restaurant. Die Zimmer verfügen über ein großes…

Restaurants

Carlo Cracco hat bei Alain Ducasse und bei Gualtiero Marchesi gelernt - und bald seinen eigenen, entsprechend aufwändigen Stil gefunden. Aber selbst traditionelle Gerichte wie ein Risotto milanese…
Weit über dem Niveau vieler anderer Chinarestaurants.
Käse und Schinken aus ganz Italien, ein Lokal der Slow-Food-Bewegung für Liebhaber gehobener Hausmannskost.
Ein Wunder: Spitzenküche zu erträglichen Preisen in diesem Slow-Food-Tempel. Tolle Käse, große Weine.
Eines der besten Restaurants ganz Italiens, exzellente Auswahl aller Zutaten, ausgewogen von duftenden Vorspeisen wie der Paté aus der Perlhuhnleber bis zum raffinierten dolce, einer Mousse mit…
Seit Jahren beweist der Küchenchef dieses ruhigen Lokals, dass man auch mit rein vegetarischen Zutaten Spitzenküche kreieren kann.
In diesem in urbaner Schlichtheit gestalteten Restaurant werden Klassiker wie Safranrisotto, "ossobuco" und Mailänder Kotelett auf das Beste zubereitet.
Das junge Café mit altmodischen Möbeln und lässiger Atmosphäre liegt im lebendigen nordöstlichen Viertel unweit der Giardini Pubblici. Es gibt köstliche Brioches zum Frühstück und starken…
Im lebendigen Viertel um die Porta Romana lockt dieses kleine, besonders gastliche Lokal mit frischer, sizilianisch inspirierter Küche, selbst zubereiteter Pasta, Sauerteigbrot und zum Frühstück…
Diese eindrucksvolle Weinhandlung hinter der Domapsis zeigt, was Italiens Weinberge hergeben; dazu wählt man aus der nach Regionen geordneten Speisekarte – zu für diese Lage zivilen Preisen.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Cityplan Mailand 1:12 000
MARCO POLO Cityplan Mailand 1:12 000
7,50 €

Auftakt

Echte Entdeckungen sind die wunderschönen Altstädte von Bergamo, Cremona oder Mantua. Bühnenartige Plätze mit ihren Cafés und Geschäften in Vigevano, Lodi und Crema beweisen, dass die Lombarden zu leben verstehen. Und mediterrane Villen und Gärten ziehen Reisende schon seit Goethes Zeiten an die Oberitalienischen Seen.

Mit 9 Mio. Ew. ist die Lombardei sehr dicht besiedelt und die wirtschaftsstärkste Region Italiens. Gleichzeitig geht es auch erstaunlich bäuerlich zu: Von den Reisfeldern der Lomellina an der Grenze zum Piemont bis zu den Olivenhainen am Gardasee ist die Region der größte Lebensmittelproduzent Italiens. Und überall lässt sich etwas entdecken: eine kaum bekannte Kapelle am Lago d’Iseo, ein Badestrand am Flussufer des Ticino, eine historische Industriesiedlung, eine nette Trattoria.

Sport wird großgeschrieben. Neben den bestens ausgerüsteten Skigebieten, Wanderwegen und Thermalorten in den lombardischen Alpen werden immer mehr Radwege längs der pappelgesäumten Flussufer und um die Seen angelegt (eine App dazu mit vielen Tourenvorschlägen auch auf Deutsch: Inlombardia Bike). Und auf besonders attraktiven Flussabschnitten kann man an sonntäglichen Bootsausflügen teilnehmen – Infos in den jeweiligen Tourismusbüros und auf navigareinlombardia.it. 

Fakten

Einwohner 10.067.494
Fläche 23.863 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Hauptstadt Mailand
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 11:33 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Cityplan Mailand 1:12 000
MARCO POLO Cityplan Mailand 1:12 000
7,50 €

Beliebte Städte in Lombardei

Sortierung: