Château de Gien

Anne de Beaujeu, Tochter von Louis XI, ließ das Schloss Ende des 15. Jhs. auf alten Grundmauern aus Backstein, Schiefer und weißen Quadern neu aufbauen. Der junge Louis XIV, Anne d’Autriche und Minister Jules Mazarin nutzten Gien 1652 als Versteck, nachdem sie vor der Fronde – den Gegnern des Hochadels – aus Paris geflüchtet waren. Das Schloss, das Frankreichs größtes Jagdmuseum beherbergt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+33 2 38 67 69 69
http://www.chateaumuseegien.fr
Rue de la Place du Château 1, 45500 Gien Frankreich

Anreise