© kvika, shutterstock

Seite teilen

Stadtteile Lissabon: Cais do Sodré

Der Stadtteil Cais do Sodré war einmal das Revier der Seeleute, das ehemalige Rotlichtviertel der Stadt. Nahe dem gleichnamigen Bahnhof, direkt an den Tejo grenzend, belegen die Namen der heutigen Restaurants, Bars und Clubs die wilde Vergangenheit des Viertels. Die Pensão Amor zum Beispiel: Das ehemalige Stundenhotel ist heute eine beliebte Bar für Drinks und ein Club mit angesagten DJs bis zum Morgengrauen. Neu ist das Menina E Moca: tagsüber Bücherladen, am Abend Bar mit einer guten Auswahl an Cocktails, bevor man sich in das Nachtleben von Cais do Sodré stürzt.

Must Sees Cais do Sodré

  • Ribeira das Naus
  • Time Out Market
  • Praça de São Paulo
  • Menina E Moca
  • Pensão Amor

Rundgang durch Cais do Sodré

Wir starten die Tour durch das Viertel Cais do Sodré am Nachmittag, wenn die Sonne dabei ist, über dem Tejo zu versinken. Um diese Zeit kann man die sinkende Sonne von der Promenade Ribeira das Naus aus bestaunen,
die sich zwischen dem Praça do Comércio und dem Bahnhof Cais do Sodré erstreckt. Mit Blick auf die rote Brücke des 25. April, die Cristo Rei Statue, den Tejo und Live-Musik am Kiosk ein perfekter Auftakt für den Abend. Weiter geht es Richtung Pink Street, der Partymeile, in der später die Musik- und Strip-Clubs auf die Nachtseelen warten. Wer vor der Partynacht Appetit hat, findet im Time Out Market eine große Vielfalt an verschiedenen Länderspezialitäten. Der Markt befindet sich gleich neben dem Praça de São Paulo mit seinem schönen Pflastersteinmuster und einem Obelisken vor der gleichnamigen Kirche. In der Bar Menina E Moca gibt es erstklassige Cocktails und Bücher in den Regalen – ideal, um die Zeit zu überbrücken, bis die Clubs wie die Pensão in der Pink Street öffnen.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Lissabon
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben