Architektonische Highlights Lissabon

Aqueduto das águas livres

5 5 5 0 1 (1)
Adresse
Calçada da Quintinha 6
Lisboa, Portugal
Kontakt
Route planen
Nach: Aqueduto das águas livres, Lisboa

Informationen zu Aqueduto das águas livres
Der Aquädukt der freien Wasser ist eines der imposantesten Wahrzeichen der Metropole. Obwohl Lissabon vom Tejo-Delta fast eingeschlossen ist, war Wassermangel jahrhundertelang das Hauptproblem der Stadt. König D. João V. (1705-1750) gab den Aquädukt in Auftrag, den Bau bezahlte das Volk mittels einer Wasserabgabe. Das Wasser wurde fast 19 km unter- und oberirdisch bis zum Reservoir Mãe d'Água (Mutter des Wassers) beim Amoreiras-Shoppingcenter geführt. Das monumentale Bauwerk überstand wundersamerweise selbst das Erdbeben von 1755 unbeschadet, erst 1967 wurde der Betrieb endgültig eingestellt. Die knapp 1 km lange Überbrückung des Alcântara-Tales bildet den eindrucksvollsten Teil des Aquädukts. Er besteht aus 35 Bögen, der größte ist 65 m hoch und 29 m breit. Den Fußweg über den Aquädukt kann man heute wieder begehen. Er ist nur in eine Richtung passierbar, bietet aber einen tollen Ausblick.

Nach oben