Linz Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Votivdenkmal, erbaut 1723 als Dank für abgewendete Pest- und Kriegsgefahr. Steht auf dem Hauptplatz, den sie dominiert. Sie ist 20 m hoch und besteht aus Untersberger Marmor.
Die Stadt verfügt über einen reichen alten Baubestand. Die Fassade des Alten Apothekerhauses stammt aus dem 17./18.Jh. Durch seine Lage wird eine beeindruckende Wirkung erzielt.
Aus der Entstehungszeit 1513/14 ist der oktogonale Turm mit der astronom. Uhr erhalten geblieben. Durch barocken Umbau entstand eine wirkungsvolle Fassade mit Pilasterordnung.
Kirche Mariä Himmelfahrt, ursprünglich gotisch gebaut, wurde nach 1648 barock umgestaltet, etwa durch Fresken von B. Altomonte. Erhielt den charakterist. Turmhelm im Jahr 1818.
Die Karmeliterkirche besitzt keine Türme, doch ihre Fassade, die vermutl. von J.M. Prunner stammt, hat selbst eine ausgeprägte Tendenz in die Höhe. Straff gegliederte ionische Pilaster.
Residenz Kaiser Friedrichs III., erbaut im 15.Jh. Im 16.Jh. erweitert, nach einem Brand 1800 erneuert. Diente als Strafhaus, Flüchtlingslager, Kaserne. Heute Schloßmuseum.
Das Francisco Carolinum beherbergt einen Teil des Oberösterreichischen Landesmuseums. Geologie u. Archälogie bilden die Schwerpunkte der hier gezeigten naturkundl. Ausstellungen.
Auf dem Pöstlingberg (537 m) thront erhaben die Wallfahrtskirche (1738-48) mit ihrer Holzpietà, die Scharen von Pilgern anzieht. Herrlich die Aussicht über Mühlviertel und Böhmerwald.
In dem 1607 errichteten Barockbau wird in zahlr. Exponaten die Geschichte von Linz dargestellt. Archäolog. Funde, Instrumente, Bilder etc. werden durch Filmvorführungen sinnvoll ergänzt.
Im Biologiezentrum (Teil des Oberöst. Landesmuseums) gibt es Ausstellungen zu den Themen Mensch, Tier u. Pflanze. Dabei werden auch die Wechselwirkungen zwischen den Lebewesen dargestellt.
Sammlungen im Linzer Schloß zeigen u.a. historische Waffen, Kunstgewerbe, Musikinstrumente und Münzen. Daneben gibt es Spezialausstellungen, wie etwa "Kulte, Künstler und Könige in Afrika".
Der Roboter tut, der Mensch staunt. Auch sonst bleiben angesichts der Stahlproduktion die Münder offen. Die Voest-Alpine ist ein Weltkonzern mit großer Tradition; die multimediale, interaktive…