Limburg an der Lahn

Limburg an der Lahn Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Leider nichts gefunden.

Sehenswürdigkeiten

Altstadt

Die Altstadt beeindruckt mit ihren zahlreichen restaurierten Fachwerkhäusern und einem der ältesten Häuser Deutschlands.

  • Limburger Dom, Domplatz. Der Dom, auch Georgsdom genannt, liegt oberhalb der Altstadt neben der Burg Limburg. Durch seine hohe Lage oberhalb der Lahn ist der Dom weit sichtbar. Die Basilika gilt als eines der höchst vollendeten Bauwerke der Spätromanik. Die ursprüngliche Kirche wurde vermutlich ab dem Jahre 910 gebaut. Der Bau des heutigen Doms begann zwischen 1175 und 1200. Die Einweihung erfolgte 1235 durch den Trierer Erzbischof Theoderich von Wied. Der Dom ist eine dreischiffige Basilika die spätromanische und frühgotische Elemente verbindet. Er hat sieben Türme. Limburg ist Bischofssitz. Öffentliche Führungen durch den Dom werden dienstags bis freitags um 11 Uhr und um 15 Uhr, samstags um 15 Uhr sowie sonntags um 11.45 Uhr angeboten; die Teilnahme kostet 3 Euro. Gruppen sollten sich vorher anmelden.
  • Gotische HausRömer 2-4-6 ist ein nationales Denkmal. Es wurde 1289 im Stile eines gotischen Hallenhauses erbaut. Nach umfangreichen Forschungsarbeiten unter Befundsicherung wurde das Haus restauriert und 1989 wiedereröffnet. Bei der Restaurierung wurden zwei Umbauten von 1581-1583 und um 1610 dokumentiert.
  • Haus Brückengasse 9 stellt die sieben Laster dar. Es wurde 1567 erbaut. Die in die Balkenköpfe geschnitzten Figuren stellen die Hoffahrt, den Geiz, den Neid, die Unkeuschheit, die Unmäßigkeit, den Zorn und die Trägheit dar (von rechts nach links).
  • Haus Kleine Rütsche 4 wurde 1289 erbaut und 1670 durchgreifend umgebaut. Es steht an der engsten Stelle der Stadtdurchfahrt auf dem alten Handelsweg Flandern - Byzanz.
  • Die Alte Stiftsvikarie am Domplatz 7 wurde um 1515 innerhalb der alten Burganlage erbaut. Sie war das Burgmannenhaus der Herren von Staffel. Am Frontgiebel hat es einen schönen Erker mit Pfosten und Bögen über Konsolstein und einen seitlichen achteckigen Fachwerk Treppenturm.
  • Haus Fischmarkt 16/17 wurde vermutlich im 15. Jhd. erbaut und später unter dem First geteilt. Im 18. Jhd. hat man ein Zwischengeschosses in der Halle eingebaut. Bei den Restaurierungen wurde der ursprüngliche Charakter des Hauses wiederhergestellt.
  • Das Haus Römer 1 ist ein typischer Burgmannenhof. Sein nördlicher Teil wurde 1296 und sein südlicher Teil um 1500 erbaut. Der Anbau des Treppenturmes und der Galerie erfolgte im Rahmen der Restaurier­ung. Es wird heute heute als großzügiges Wohnhaus genutzt.
Führungen

Altstadtführungen sind ganzjährig auf Bestellung beim Verkehrsverein Limburg e.V. (Tourist-Information) möglich und wird auch in Englisch und Französisch angeboten

  • Allgemeine Stadtführung: Dauer etwa eine Stunde zu Fuß
  • Erweiterte Stadtführung: Dauer etwa eineinhalb Stunden zu Fuß
  • Große Stadtführung: Dauer ca. zwei Stunden zu Fuß
Themenführungen
  • Stadtführung für Kinder: Dauer etwa eine Stunde zu Fuß
  • Nachtwächterführung: Dauer etwa eineinhalb Stunden zu Fuß
  • Stadtführung aus Frauensicht: Vorgestellt werden Frauen, die einmal in Limburg gelebt und gewirkt haben
  • Sagenhafte Stadtführung: Eine etwas andere Stadtführung mit kleinen Vorstellungen
Lahnbrücke und Lahnufer

Das Lahnufer mit der Alten Lahnbrücke von der man einen schönen Blick auf den Dom hat. Diese erste steinerne Brücke wurde 1315-1354 erbaut, aber 1945 teilweise zerstört und 1946-47 verbreitert und wieder aufgebaut. Unterhalb des Domes befindet sich eine hohe Tafel mit den Hochwasserständen. Einen Spaziergang am Lahnufer sollte man nicht auslassen. Dort befindet sich ebenfalls die historische Obermühle die heute ein Wirtshaus mit Biergarten ist. Unweit der Obermühle befindet sich der Schiffsanleger für das Fahrgastschiff "Wappen von Limburg" mit dem man Rundfahrten nach Dietkirchen, Balduinstein und Schloss Oranienstein unternehmen kann.

Museen
  • Kunstmuseum, Fischmarkt 21. Kunstsammlungen der Stadt Limburg mit Scherenschnitten von Ernst Moritz Engert und Wechselausstellungen.
  • Diözesanmuseum des Bistums Limburg, Domstraße 12.