Touristenattraktionen Limassol

Archaiologikos Choros Koúrion

0 0 5 0 0 (0)
HIGHLIGHT
Adresse
Episkopí Lemesou, Zypern
Kontakt
Telefon: +357 25 934250
Route planen
Nach: Archaiologikos Choros Koúrion, Episkopí Lemesou

Informationen zu Archaiologikos Choros Koúrion
In den Ausgrabungen der Stadt Koúrion empfiehlt sich, zunächst das beeindruckende antike Theater zu besichtigen, das in dieser Form im 2. Jh.n.Chr. angelegt wurde und 3500 Zuschauern Raum bot. Neben dem Theater sind die Mosaike im Haus des Eustolios sehenswert, die für die Archäologen von Interesse sind, weil sie schon aus christlicher Zeit, nämlich dem frühen 5. Jh., stammen. Damals waren Darstellungen von biblischen Szenen und Heiligen nicht üblich. Stattdessen bildete man Vögel und geometrische Muster ab. In Inschriften im Boden ist schon Christus genannt. Wie die meisten dieser Mosaike stammt auch die große Basilika am anderen Ende der Ausgrabungen von Koúrion aus dem 5. Jh., einer Zeit, in der sich der Wandel vom heidnischen zum christlichen Koúrion vollzog. Die fünfschiffige Basilika war von aufwendiger Pracht, wie Reste von Fußbodenmosaiken, heruntergefallene Dachziegel sowie die Brunnenanlagen in zwei Vorhöfen zeigen. Gegenüber der Basilika liegt das weitläufige Ruinenfeld der sogenannten Akropolis, quasi die Innenstadt des alten Koúrion. Neben vielen Grundmauern und den Überresten der Thermen mit einer Nymphäum genannten Brunnenanlage sind nahe dem Zaun an der Hauptstraße drei römische Mosaike im Boden zu sehen. Eins zeigt Gladiatorenkämpfe, eins den Raub des Ganymed durch Zeus in Gestalt eines Adlers und ein drittes Odysseus, wie er den auf der Insel Skíros von seiner Mutter Thetis versteckten Achilles entdeckt.

Nach oben