Buntgarnwerke

Beiderseits der Elster erstreckt sich der gewaltige Komplex der Buntgarnwerke (1879-1925). Das größte Gründerzeit-Industriedenkmal Deutschlands ist heute ein Paradebeispiel für den Wandel des Viertels: Wo einst Maschinen wummerten und Menschen für die Sächsischen Wollgarnwerke schufteten, sind an der Nonnenstraße Restaurants, Arztpraxen, Post und Verwaltung eingezogen. Zum Wasser und zur Holbeinstraße hin sind großzügige Lofts samt Tiefgarage und Dachgarten entstanden - Londoner Docklands mitten in Leipzig.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.buntgarnwerke.de
Nonnenstraße 17, 04229 Leipzig Deutschland

Anreise