Leeward Islands Sehenswürdigkeiten

lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der spätere Sieger der Seeschlacht vonTrafalgar diente hier als junger Offizier, und später war er Kommandant des Flottenstützpunkts, der jetzt seinen Namen trägt. Die gesamte Anlage ist heute ein…
Die ab 1690 erbaute Festung Brimstone Hill liegt an der Westküste im mittleren, ehemals britischen Teil der Insel auf einem 250 m hohen Hügel. In den Barackenräumen werden heute Ausstellungen zur…
Der Krater des erloschenen Vulkans hat einen Durchmesser von über 500 m. Wenn der Mond in klaren Nächten hell scheint, fangen die Einheimischen hier Landkrebse. Der Aufstieg dauert etwa drei Stunden…
Der Hauptort Codrington und die Lagune mit der größten Fregattvogelkolonie der Karibik sind nach dem Pflanzer aus Antigua benannt, der die ganze Insel im 18. Jh. gepachtet hatte. Zu sehen gibt es…
Wenn du dienstags oder donnerstag das Montserrat Observatory in Flemming besuchst, beantworten dir die dort arbeitenden Wissenschaftler auch Fragen. Aber auch an den anderen Tagen lohnt der Besuch des…
Sabas große Schätze liegen unter Wasser: Die weitgehend unberührten Tauchgebiete rund um die Insel – mit Korallenhainen, Felsenhöhlen und Riffen – wurden 1987 zum Naturpark erklärt. Die…
Beim Aufstieg auf den erloschenen Vulkan (610 m) kannst du unter zehn Trails wählen. Sie führen durch Feuchtwald mit Farnen und Tropenbäumen, Hibiskus- und Oleandersträuchern. Für den Aufstieg…
Nördlich des Ortes Liberta nimmt man gegenüber der katholischen Kirche den Abzweig nach Westen und fährt auf der holprigen Straße durch den Regenwald. Die Straße führt zur Siedlung Old Road und…
Schön ruhig ist das Wasser am Strand in der Colombier-Bucht, FKK üblich an der Anse de Grande Saline an der Südküste, wo das Meer mitunter sehr unruhig sein kann.
In einer geschützten Bucht an der Südküstef anden die Engländer im 18. Jh.einen idealen Ankerplatz für ihre Karibikflotte. Diese war hier sicher vor Stürmen und von den umliegenden Felsen herab…
Artefakte illustrieren die Geschichte der Insel von der Indianerzeit bis zur Kolonialisierung durch die Briten. Private Fotoalben und alte Chroniken dokumentieren das wüten zerstörerischer Hurrikans…
Die Privatinsel liegt ca. 16 km nordwestlich von Anguilla. Auf ihr kann man Relikte früherer Siedlungen und die Ruine eines Farmhauses besichtigen.
Einsames Inselchen mit nahezu unberührter Natur und schöner Lagune, eingebettet in ein großes Korallenriff. Fähre von Sandy Ground Harbour aus.
Das Museum zeigt eine Reihe von Gegenständen, die im Leben von Horatio Nelson und seiner Frau eine Rolle gespielt haben: z. B. die Teller, die aus England eigens für die Hochzeit hergeschafft wurden…
Hier wird die Hochzeitsurkunde von Horatio Nelson und Frances Nisbet aus dem Jahr 1787 aufbewahrt.
Erkunden Sie St. Kitts an Bord des doppelstöckigen Sugar Train: In vierstündiger Fahrt geht’s auf den alten Schienen der Zuckerrohrbahn am Mount Liamuiga, entlegenen Dörfern und den Küsten…
Die Inselbewohner nennen den Berg in der Inselmitte „The Mountain“. Von Windwardside aus können Sie den 887 m hohen Gipfel des Vulkans über Steintreppener klimmen.
Von der Festung über Oranjestad hat man einen herrlichen Blick aufs Meer. Hier wurden 1776 die ersten Salutschüsse für ein amerikanisches Schiff nach Gründung der USA abgefeuert, vielleicht sogar…