Lausanne Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Alles rund um die Olympischen Spiele ist hier zu finden. Fotos und Filme mit Originalton von Wettkämpfen, eine gut sortierte Bibliothek und jede Menge Souvenirs. The games must go on!
Die prachtvolle frühgotische Kathedrale gilt als schönstes Bauwerk der Epoche in der Schweiz. Das Hauptportal (1515-1532) und das als "Apostelpforte" berühmte Südportal (um 1220) zeigen…
Eindrucksvolle Sammlung von Werken psychisch kranker Künstler – rohe Kunst, art brut, nannte sie treffend der französische Künstler Jean Dubuffet, der die Sammlung zusammenstellte. Unbe-dingt…
Dem Ingeniör ist nichts zu schwör, sagte schon Daniel Düsentrieb – und wer selber ein Erfinder werden will, ist im Espace des Inventions genau richtig! In dem Wissenschaftszentrum speziell für…
Vor Piranhas zittern, dem Komodowaran winken oder schauen, was so im Genfer See schwimmt: All das und noch viel mehr kannst du im brandneuen Aquatis, dem größten Süßwasseraquarium Europas.
Die Rue de Bourg zählt sicher zu den bekanntesten Straßen von Lausanne. Sie wird von erlesenen Boutiquen und exklusiven Restaurants gesäumt. Hier läßt es sich gut ausgiebig flanieren.
Die Fontaine de la Justice ("Quelle der Gerechtigkeit") belebt die Place de la Palud seit 1726. Nach Meinung der Lausanner reicht die Inspiration bis an das hier angrenzende Rathaus.
Das Palais wurde 1898-1906 im Stil der Neorenaissance err. Es umfaßt Museen zu Kunst, Archäologie und Naturwiss., die Kantonsbibliothek (700000 Bände) und das bekannte Medaillen-Kabinett.
Reformierte Kirche, 1590-92 vermutlich auf Überresten einer 1135 gegründeten Zisterziensterabtei errichtet. 1668 Umgestaltung der Anlage, teilweise Neuerrichtung 1776-78. Barockfassade.
Kirche, erbaut ab 1270 zusammen mit einem Franziskanerkloster, das heute nicht mehr existiert. Neben Kathedrale einzige mittelalterliche Kirche der Stadt. Zahlreiche Umgestaltungen.
Die Kunstgeschichte des Kantons Waadt vom späten 18. bis zum 20 Jh. wird hier chronologisch dargestellt. Der Rundgang erschließt die wichtigsten Entwicklungen und Stile beispielhaft.
Archäolog. Funde der Umgebung stehen hier im Mittelpunkt. Dazu gehören u.a. Werkzeuge aus der Bronzezeit sowie römische Münzen u. Büsten. Auch die altägyptische Sammlung ist sehenswert.
Der Geschichte von Lausanne kann hier anhand von Dokumenten, Gemälden, Fotografien u. audiovisuellem Material nachgespürt werden. Bekannt ist v.a. der Stadtplan (1640) im Maßstab 1:200.
Das Kunsthaus widmet sich v.a. den Impressionisten. Künstler aus dem Kt. Waadt und Maler von Weltruf sind hier vertreten. Jährlich 2-3 Ausstellungen, Öffnungszeiten nach telefonischer Ansage.