Las Palmas Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Bau der fünfschiffigen Hauptkirche von Las Palmas begann 1497 und wurde 1570 wegen Geldmangels unterbrochen. Erst Anfang des 19. Jhs. konnte die Kathedrale vollendet werden. Dies spiegelt sich in…
Haie gefällig? Goliath-Riesenfische? Oder Piranhas, die mit scharfen Zähnen blitzschnell ein ins Wasser gefallenes Tier zerlegen? Europas größtes Aquarium versteht sich als „Schaufenster der…
Das Museum für kanarische Geschichte enthält die größte Sammlung altkanarischer Funde des Archipels. Darunter ist das "Idol von Tara", eine weibliche bauchige Tonfigur, die wohl Fruchtbarkeit…
Das "Kolumbushaus" ist ein prächtiger Kolonialbau, dessen älteste Bauelemente aus dem 17. Jh. stammen. Hier residierten einst die spanischen Statthalter. Typisch kanarisch sind die überdachten…
Das CAAM zeigt in wechselnden Ausstellungen moderne Kunst in hellen, luftigen Räumen. Es verbirgt sich hinter der antiken Häuserfront in der am besten erhaltenen Straße der Vegueta, der Calle Los…
Unterhalb von Tafira Alta, am Hang und im Tal des Barranco de Guiniguada, liegt der "Kanarische Garten". Offiziell heißt er Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo nach dem großen kanarischen…
Hier kommen (unterirdisch) alle Busse an bzw. fahren von hier aus ab. Oberirdisch befindet sich ein Pavillon, in dem man einen Stadtplan und eine Beschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten…
Der zierliche Quiosco, ein Jugendstilpavillon, ist die Attraktion des Parque San Telmo.
La Vegueta, die "kleine Aue", nannte ihr Gründer Rejón die erste Kolonialstadt Spaniens anfangs. Und auch nach über 500 Jahren spürt man in der Vegueta, die noch heute Las Palmas' Altstadt ist,…
Vom 574 m hoch gelegenen Pico de Bandama hat man die schönste Rundumsicht auf Gran Canarias Nordosten und Las Palmas.
Das Alte Rathaus wurde glanzvoll wieder eröffnet - heute dient es nur noch der Repräsentation. Prunkstück ist der Goldene Saal (Salón Dorado) mit Fresken und viel Stuck. Von den zahlreichen…
Das prächtige, 1919 errichtete Theater mischt Kolonial- mit Jugendstil. Es war einst das kulturelle Zentrum in Las Palmas. Während jahrelanger Restaurierung wurde es um einen modernen kubistischen…
In einem gut erhaltenen Haus aus dem 18. Jh. werden Möbel und Schriften des kanarischen Schriftstellers Benito Pérez Galdós ausgestellt, der hier 1843 zur Welt kam. Neben den historischen Räumen…
Das Kirchenmuseum mit sakralen Gegenständen sowie einer kleinen Gemäldegalerie ist der Kathedrale Santa Ana angegliedert.
Das Wissenschafts- und Technologiemuseum ist in der ehemaligen Halle für Schiffsgüter untergebracht. Auf drei Stockwerken geht es teils interaktiv um Raumfahrt, Mathematik und Physik, kanarische…
Das kleine Museum, 1956 eröffnet, ist eine Oase der Ruhe und Kunst innerhalb des viel besuchten Pueblo Canario. Präsentiert werden Gemälde des kanarischen Malers Néstor Martín Fernando de la…
Im Afrikahaus, einem imposanten Kolonialbau aus dem 19. Jh., werden Künstler vom Nachbarkontinent vorgestellt: mit Bildern, Filmen und Musik.
Die Ermita, älteste Kirche in Las Palmas, ist der Nachfolgebau der Kapelle, in der Christoph Kolumbus 1492 betete, bevor er seine Reise in die Neue Welt antrat.

Sehenswertes

Für 20 Euro kannst du im offenen Touristenbus guagua turística einen Tag lang zwischen den Sehenswürdigkeiten pendeln und ein- und aussteigen, wo du möchtest. Erklärungen gibt's auch auf Deutsch. Die roten Doppeldecker starten am Parque Santa Catalina im Hafen- und Strandviertel (tgl. 9.30–17.45 Uhr alle 30 Min. | city-sightseeing.com).