Geographical Las Palmas

Las Palmas de Gran Canaria

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Las Palmas de Gran Canaria, Spanien
Kontakt
Route planen
Nach: Las Palmas de Gran Canaria, Las Palmas de Gran Canaria

Informationen zu Las Palmas de Gran Canaria
Als Besucher in Las Palmas merkt man den Kauf- und Konsumrausch vieler Canarios, der sie in die Einkaufszentren treibt, die Lokale sind gut gefüllt. Reichlich Kultur leistet sich die Stadt - vom Musik- und Opernfestival im Winter über sommerliches Straßentheater bis zum Jazz im frühen Herbst. Über 500 Jahre ist Las Palmas alt. Als der spanische Eroberer Juan Rejón am 24. Juni 1478 mit 600 Soldaten vor der Isleta, der kleinen vorgelagerten Halbinsel an Gran Canarias Nordküste, vor Anker ging, fand er dort nur Vulkangestein und gewaltige Dünen. Also zog das Heer nach Süden. Am Barranco de Guiniguada, durch den ein kräftiger Fluss zur Küste strömte, errichtete Rejón schließlich eine Siedlung unter hohen Palmen, die ihr später ihren Namen gaben - Ciudad Real de Las Palmas, die erste Kolonialstadt Spaniens. La Vegueta, die "kleine Aue", nannte Rejón sie anfangs. Und auch nach über 500 Jahren spürt man in der Vegueta, die noch heute Las Palmas' Altstadt ist, den Charme der Gründerjahre, v.a. am Wochenende, wenn der Straßenverkehr versiegt. Dann hallt jeder Schritt auf dem Kopfsteinpflaster rund um die Kathedrale nach, auf der stillen Plaza del Pilar Nuevo und der großzügigen Calle de los Balcones, auf der schon die kastilischen Herren an gediegenen Kolonialbauten vorbeiritten. Der Puls der Vegueta schlägt langsam. Nur zur Messe in der Kathedrale füllt sich die weite Plaza de Santa Ana mit Menschen, die ansonsten den Tauben der Stadt zu gehören scheint.

Nach oben