Lanzarote Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Alles vom großen Meister, auch hier in Playa Blanca.
Der bekannteste Livemusikclub von Puerto del Carmen bietet sieben Tage die Woche allabendlich Livebands. Manch eine Berühmtheit ist darunter!
Das große Diskopub ist der angesagteste Spot in Puerto del Carmen, er ist zur Strandpromenade offen. Es gibt mehrere Bars, auf Breitwandbildschirmen läuft Fußball, zu US-Rock kann getanzt werden.
Jede Woche wird rings um den Infopavillon vor dem Castillo de San Gabriel Kunsthandwerk verkauft. Noch mehr los ist am Wochenende, wenn in den Gassen rund um die Kirche auch viel Kulinarisches…
Dem Kulturzentrum El Almacén ist dieses Programmkino angeschlossen. Meist mittwochs und donnerstags thematische Filmabende.
Direkt an der Playa gibt es hier bei cooler Musik Tapas, Sandwiches, Paella und Shakes.

Angebote

Segeln Sie zu den schönen Stränden von Papagayo. Ankern Sie in einer geschützten Bucht und haben Sie viel Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln und Entspannen an Deck. Genießen Sie das…
Verbringen Sie einen schönen Tag mit der ganzen Familie. Machen Sie einen Ausflug zu den sonnigen Stränden von Papagayo und probieren Sie verschiedene Wassersportarten wie Schnorcheln und…
Sea Fun Lanzarote = SPASS MIT FREUNDEN!Dies ist der ROMANTISCHE AUSFLUG MIT SONNENUNTERGANG, den Sie wirklich nicht verpassen sollten. Er fährt täglich in den Abendstunden von Puerto del…
Spaziergang zwischen Vulkanen in kleinen freundlichen Gruppen mit maximal 8 Personen pro Reiseleiter. Eine atemberaubende Landschaft, ein Ort, den Sie nie vergessen werden.
Entdecken Sie die vulkanischen Landschaften des Timanfaya-Nationalparks bei diesem halbtägigen Ausflug, der uns durch den südlichen Teil von Lanzarote führt. Wir besuchen den Timanfaya-…
ABSCHLUSSPREIS PRO FAHRZEUG Buchen Sie noch heute Ihren privaten Abreisetransfer von einem Hotel oder einer Adresse in Playa Blanca zum Flughafen Lanzarote (Arrecife) (ACE)! Wir holen Sie in einem…

Freizeit & Sport

Auch zum Radfahren und Wandern ist die Insel ideal, geführte Wanderungen im Nationalpark Timanfaya sind ein besonderes Erlebnis. Tauchschulen offerieren Kurse und Tauchgänge an besonders interessanten Spots, auch Golf, Reiten, Angeln und Hochseefischen sind im Angebot. Die Ferienzentren haben Tennis- und Squashplätze. Außerdem finden (zumeist von Mai bis Dezember) besondere Events wie Beachvolleyballturniere, Fahrradrennen oder Marathonläufe statt. Einer der bekanntesten dieser Wettbewerbe ist der Ironman Lanzarote, bei dem die Athleten 3,8 km schwimmen müssen, mit dem Fahrrad eine 180-km-Runde über die Insel drehen und zum Schluss noch einen Marathon über 42 km absolvieren.

Fahrrad

Auf Lanzarote herrscht das ganze Jahr optimales Wetter für alle Radsportenthusiasten. Regenkleidung kann man getrost zu Hause lassen, wichtiger sind Sonnencreme und Sonnenbrille und eine leichte Windjacke für den kühleren Norden der Insel und die Morgen- und Abendstunden. Gerade der hügelige Norden der Costa Teguise ist ideal fürs Mountainbiken in herrlicher Vulkanlandschaft. Biker sollten aber auf keinen Fall die (sehr guten) Pisten verlassen: Das ist strikt verboten. Auch Rennrad- und Tourenfahrer finden überall auf Lanzarote fast ideale Bedingungen vor. Zwar sollten nur wirklich trainierte Radler versuchen, die Insel komplett zu umrunden. Dennoch lässt sich praktisch jedes Ziel von jedem Ort auf der Insel innerhalb eines Tages erreichen. Die Berge sind nicht höher als 600 m, die Anstrenung hält sich in Grenzen. Grenzenlos dagegen sind die Naturerlebnisse, die auf Nebenstrecken etwa an der Südostküste auf Biker warten.

Costa Teguise: Lanzarote BikesAvenida de las Islas CanariasCC Las Maretes651096057www.lanzarote-bikes.com16–22 Euro/Tag, 80–110 Euro/Woche hat erstklassige Mountainbikes und bietet Frei-Haus-Lieferung der Räder zum Urlaubshotel.

Puerto del Carmen: Mehrere Vermietstationen, zentral: Renner BikesCentro Comercial Marítimo 25 Alto928510612www.mountainbike-lanzarote.comMountainbike ab 13 Euro/Tag, Rennrad ab 16 Euro/Tagtgl. 10–19 Uhr.

Sonstige Sport & Wellness

Drachenfliegen

Ein bevorzugter und beliebter Startplatz für Drachenflieger ist die 502 m hohe Montaña Tinasoria bei Puerto del Carmen. Infos beim Club Vuelo Libre LanzaroteTeguise629161143www.vuelolibrelanzarote.com.

Auch von verschiedenen Punkten des Risco de Famara und bei Mala können Sie abheben. Doch Vorsicht: Auf Lanzarote herrscht starke Thermik, außerdem setzen häufig unvorhersehbare Windwechsel ein. Es hat schon viele schwere Unfälle gegeben. Anfänger sollten deshalb ausschließlich unter fachlicher Aufsicht starten.

Golf

Die hügelige 18-Loch-Anlage Lanzarote GolfAnfahrt über LZ 505928945090www.lanzarotegolfresort.comGreenfee 68 Eurotgl. 8–20 Uhr liegt oberhalb Puerto del Carmen. Die 18-Loch-Anlage Golf Costa Teguise928590512www.lanzarote-golf.comGreenfee 68 EuroTgl. 8–20 Uhr befindet sich nördlich des Orts. Auch Nichtmitglieder können auf dem Par-72-Kurs spielen (Handicapvorgabe). Es gibt Driving Range, Putting Green und außerdem Golfunterricht.

Klettern

Klettern an bis zu 200 m hohen Steilwänden, Erkunden von Höhlen, Abseilen und jede Menge andere Abenteuer bietet Adventure Lanzarote616813431www.adventurelanzarote.com.

Reiten

Etwas außerhalb befindet sich Lanzarote a CaballoCarretera Arrecife–Yaizakm 17928830038www.lanzaroteacaballo.com. Bei den Ausritten (1–2 Std., 40–60 Euro) sind Sie in Gruppen zu maximal 20 Personen unterwegs. Für Kinder bis acht Jahren gibt es sechs Ponys, auf denen sie ihre ersten Reitversuche machen können. Kamelreiten kostet 40 Euro/Stunde.

Tauchen

Die Unterwasserfauna der Kanaren ist abwechslungsreich und interessant. Auch Schiffswracks werden betaucht. Ein eindrucksvolles Erlebnis ist der Dive an der Küste bei La Mala. In dem klaren Wasser leben auf dem Grund besonders viele Stachelrochen und Adlerrochen. Alle Tauchschulen verlangen einmalig einen Beitrag von 12 Euro für die Dekompressionskammer in Arrecife.

Costa Teguise: Die deutsche Tauchschule Aquatis Diving Centre LanzarotePlaya de las Cucharas928590407www.diving-lanzarote.netTauchgang 28 Euro, mit Ausrüstung 40 Euro bietet Dives und Unterricht (auch für Kinder) an.

Playa Blanca: Rubicon DivingPuerto Deportivo Marina Rubicón77b928349346www.rubicondiving.com10 Tauchgänge 400 Euro bietet viele Kurse und Dives an.

Puerto del Carmen: Die Playa de la Barilla nahe dem alten Hafen ist Ausgangspunkt vieler Tauchgänge. Ein echtes Highlight ist die Catedral, eine 20 m messende Lavablase in senkrechter Wand. Safari DivingPlaya de la Barrilla4928511992www.safaridiving.comSchnupperkurs 60 Euro, Scuba-Kurse ab 300 Euro.

Puerto Calero: Island WatersportsMarina928511880www.divelanzarote.com hat Tauchgänge ab 35 Euro im Programm, den Scuba-Kurs gibt es ab 295 Euro.

Wandern

Vor allem in der Gegend des Parque Nacional de Timanfaya gibt es viel zu entdecken. Kostenlose Exkursionen im Nationalpark übernehmen Mitarbeiter des Centro de Visitantes (Anmeldung: Mo–Fr 9–15 Uhr928840839). Geführte Wanderungen durch das Gebiet der Feuerberge veranstaltet auch Adventure Lanzarote.

Surfen

Vor dem Famara-Strand mit seinen hohen, lang brechenden Wellen finden erfahrene Surfer mit kurzen Brettern optimale Bedingungen. Aber: Vorsicht vor gefährlichen Strömungen! Famara Surf SchoolEl Marinero39Caleta de Famara928528676www.famarasurf.comKurs ab 39 Euro/Tag.

Die wichtigsten Spots liegen in Costa Teguise und Puerto del Carmen. Es gibt zwei Surfzentren, den Club La Santa und die Playa de las Cucharas in Costa Teguise. Vor den Famara-Stränden im stürmischen Meer mit seinen äußerst unberechenbaren Strömungen finden, ebenso wie in Costa Teguise, internationale Rennen statt.

Costa Teguise: An der Playa de las Cucharas wehen heftige Seitenwinde. Deutschsprachiger Verleiher ist Windsurf ParadiseCalle la Corvina8928346022www.windsurflanzarote.com. Sehr gut ist auch der Windsurfing Club (Calle Las Olas18928590731www.sportaway-lanzarote.com). Die Mietbretter kosten hier ab 40 Euro/Tag, Anfängerkurse ab 90 Euro.

In La Caleta am Famara-Strand bekommen Sie in der der Schule Calima SurfCalle Achique14626913369www.calimasurf.com neben Leihbrettern, Windsurf- und Surfstunden auch Unterricht im Kitesurfen, der rasanten Variante im Schlepptau eines Drachen.

Am Abend

Zum Essen auf Lanzarote gehören vor allem die typischen, spanischen Spezialitäten einfach dazu. Die einheimische Küche ist bekannt für die besondere Zubereitung von Meeresfrüchten, gute Weine und die berühmten Kanarischen Kartoffeln, die beim Ausgehen auf Lanzarote noch viel besser schmecken. Gemütliche Restaurants und einladende Bars finden Urlauber insbesondere in den größeren Städten, aber auch in den idyllischen Dörfern im Landesinneren von Lanzarote.

Einkaufen

Ein Fest fürs Auge sind die Märkte, allen voran der Sonntagsmarkt von Teguise. Ein ganzes Städtchen verwandelt sich dann in einen Basar voll Kuriosem und Kitschigem, Kunsthandwerklichem und Kulinarischem. Meist ist es der Produzent selbst, der seine Ware anbietet: der ältere Señor, der handgemachte Flechtkörbe anpreist, ebenso wie der Alt-Hippie mit seinem Lavaschmuck. Übrigens hat Kunsthandwerk auf Lanzarote eine lange Tradition, doch heute überlebt es einzig dank touristischer Nachfrage. Und weil der Markt in Teguise so erfolgreich ist, entstanden auf der Insel weitere mercadillos (kleine Märkte): in Costa Teguise am Freitagabend, in Arrecife, Haría und Playa Blanca am Samstagvormittag.

Die Einheimischen kaufen am liebsten in Arrecifes Vorort Playa Honda ein, wo sich längs der LZ-2 Großmärkte und Outletstores reihen; keine schönen Einkaufstempel, sondern eher funktionale Hallen. Hier finden Sie vieles von dem, was Sie von zu Hause kennen – mit etwas Glück sogar günstiger.

Delikatessen

Den berühmten Wein, dessen fruchtig-kräftiger Geschmack so typisch für die Insel ist, bekommen Sie in allen Supermärkten, am besten jedoch direkt in der Bodega. Er ist allerdings nicht lange lagerfähig. Originell ist auch Meersalz aus der Saline von Janubio, das in kleinen Tüten dekorativ verpackt wird.

Ziegenkäse ist ebenso eine Delikatesse wie die pikanten mojos, die in Einmachgläsern verkauft werden. So verpackt wird auch der süße Nachtisch bienmesabe. Diese Souvenirs bekommen Sie in den Supermärkten, ebenso wie ron con miel. Der Honigrum ist eine weitere kanarische Spezialität und kommt meist von der Nachbarinsel Gran Canaria.

Kunsthandwerk & Design

Keramik

Keramikgefäße werden auf traditionelle Weise ohne Töpferscheibe aus zu Würsten geknetetem Ton gefertigt. Diese schichtet der Künstler übereinander, verstreicht sie und glättet die Unebenheiten mit einem scharfen Stein. Das natürliche Umbra oder Rostrot der Schalen und Krüge wird eigentlich nicht bemalt. Der Wunsch nach bunten Andenken hat aber dazu geführt, dass viele Teller und Schüsseln heute in frischen Farben angeboten werden. Ein lustiges Souvenir sind tönerne Fruchtbarkeitsfiguren altkanarischen Stils, deren erotische Details bei Urlaubern gut ankommen.

Stickereien

Obenan stehen Durchbruch- und Hohlsaumstickereien, so genannte calados. Im Taller Municipal de ArtesaníaSa 10 bis 14.30 Uhr in Haría können Sie zusehen, wie die zarten Decken und Tücher entstehen. Dort arbeitet auch einer der letzten Korbflechter Lanzarotes. Die Palmen der Umgebung liefern das Rohmaterial für Körbe, Taschen und Strohhüte.

Timples

Teguise ist das Zentrum der Timplefertigung. Diese fünfsaitigen, kleinen gitarrenähnlichen Instrumente sind auch optische Meisterstücke. Sie werden von Hand gefertigt und oft mit aufwendigen Einlegearbeiten verziert. Timples spielen noch heute eine wichtige Rolle: Kein Fest, keine folkloristische Darbietung, kein Gesang und Tanz, in denen nicht die Ukulele-artigen Instrumente für den guten Ton sorgen. Timples auf Märkten und Basaren kommen dagegen aus industrieller Massenproduktion. Denn: Lanzarotenische artesanía ist keine Billigware und hat stets ihren gerechtfertigten Preis.

Kunstgalerie

Lanzarote hatte mit César Manrique den berühmtesten Maler, Bildhauer und Architekten der Kanarischen Inseln, einen Mastermind, der auch zwanzig Jahre nach seinem Tod die Kunstszene inspiriert und prägt. Inzwischen hat sich auf der Ferieninsel eine internationale Kunstgemeinde etabliert. Ihre Ateliers finden Sie unter anderem in Arrecife, Yaiza und Teguise – erfragen Sie die Adressen in der Touristeninformation! In Teseguite finden Sie die schöne Ateliergalerie Arte y CerámicaAvenida Acorán43-45928845650www.aguttenberger.comMo–Fr 11–17 Uhr.

Mit Kindern unterwegs

Familienhotels bieten auch Aufsicht und Animation mit Sport, Spiel, Shows und Kinderdiskos (bei Buchung erfragen). Außerdem haben diese auch Kinderstühle in ihren Restaurants und kostenlose Babybetten in den Zimmern. Selbst ein Fünf-Sterne-Hotel gibt es auf Lanzarote, das sich ausdrücklich als kinderfreundliches Haus präsentiert: Das Hotel Princesa Yaiza in Playa Blanca bietet Zimmer, die geräumig und suiteartig zugeschnitten sind und über eine Kitchenette verfügen. Außerdem gibt es einen Baby-, einen Mini- und für ältere Kinder einen Junior-Club. Für Hotelgäste inklusive ist das 10 000 m2 große Kikoland mit Aufblasburgen und Wasserrutschen, Abenteuerspielplatz und Animateuren, die als Märchengestalten auftreten. Profi-Zauberer, Clowns und Akrobaten treten in Aktion; Thementage sorgen für Abwechslung. Das Hotel wird von Familien gut gebucht, sodass Ihre Kinder hier schnell Freunde finden.

Egal ob Sie ein Hotel oder eine Apartmentanlage buchen, achten Sie darauf, dass die Unterkunft möglichst strandnah liegt, damit lange Anmarschwege entlang viel befahrener Straßen oder staubiger Wege entfallen. Supermärkte führen alles Notwendige von Babynahrung über Spielzeug bis Windeln.

Die geschützten Hausstrände von Puerto del Carmen und Playa Blanca sind für den Nachwuchs zum Baden besonders gut geeignet, weil es dort weder hohe Wellen noch Strömungen gibt. Costa Teguise ist wegen stärkerer Winde und Wellen für kleinere Kinder nur an der Playa del Jablillo zu empfehlen. Die Playa de Famara sollten Eltern wegen des stürmischen Meeres und unberechenbarer Strömungen meiden.

Für die Kinder Lanzarotes ist der Dreikönigstag, der 6. Januar, der wichtigste Tag des Jahres, und nicht der Heiligabend. Sie bekommen ihre Weihnachtsgeschenke nämlich, wie überall in Spanien, am Morgen von Reyes Magos. Die Heiligen Drei Könige kommen dabei stilecht auf dem Kamel. In einigen Orten wie Arrecife und Yaiza gibt es an diesem Tag Umzüge. Auch beim Karneval haben Kinder eigene Feste und krönen außerdem die reina de carnaval – die Karnevalskönigin.