Langeneß, Hallig

Kirche Langeness

Lange hat sie unter Wind und Wellen gelitten, 2016/17 konnte sie endlich renoviert werden – die zuletzt 1962 teilweise zerstörte Halligkirche. Eine halbe Million Euro wurde hier mal sinnvoll ausgegeben. Denn nun ist das wertvolle Inventar, vor allem der Flügelaltar von 1670, die Taufen aus Muschelkalk (13. Jh.) und rotem Sandstein (16. Jh.) und die Malereien auf der Holzbohlendecke von 1731, wieder sicher im Trockenen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

25863 Langeneß Deutschland

Anreise