© Diego Grandi/shutterstock

Kuba - Habana vieja / Centro

Check-in

Gasse für Gasse, Platz für Platz geschmückt mit prächtigen Bauten verschiedener Epochen – und überall Musik: Habana Vieja, die Altstadt, ist ein lebenspralles Monumente für den jahrhundertelangen Aufstieg der Stadt zu einer der einst reichsten Amerikas.

Sehenswürdigkeiten

Das Haus liegt in San Francisco de Paula, am Rand Havannas. Möbel, Jagdtrophäen, zahllose Bücher, Fotos, Dokumente und private Erinnerungsstücke - alles blieb fast so, wie es Ernest Hemingway (…
Die berühmte Promenade beginnt in der Altstadt: Fast sehnsuchtsvoll zur Straße von Florida gewandt, ist sie die Kaimauer der Verliebten, und Schaumeile säulengeschmückter Fassaden, die bereits…
Dies ist die Hauptschlagader des Viertels Miramar und gleichzeitig die prächtigste Straße der Karibik. Sie führt in die Welt der repräsentativen Botschafts- und Firmensitze und der…
Die zwischen Malecón und Calle L aufsteigende Calle 23 ist nächtliche Amüsiermeile, Geschäftsstraße und WLAN-Hotspot in einem, im Volksmund wird sie einfach nur La Rampa genannt.
Der Clou des Museums zum Thema Rum, in dem alle Stufen seiner Herstellung von der Pressung bis zur Gärung, Destillierung, Filtrierung und Reifephase anschaulich anhand von Werkzeugen, Anlagen und Beh…
Hier gibt es Ponyreiten und Streichelzoo.
Dieses Museum entführt die Besucher in die Zeit der Schatzgaleonen. Man sieht ihre Fracht, erhält Einblicke in den Schiffsbau und kann die berühmte vor Sehnsucht nach ihrem Mann zur Bronzefigur "…
Allein die Wandmalereien in der Gasse, der kleine, mit Kultgegenständen vollgestopfte Santería-Laden und das Eckcafé sind schon einen Besuch wert. An manchen Sonntagen findet hier ein ausgelassenes…
Die Urzelle der Stadt wird im Norden vom ältesten Kastell Havannas flankiert. Denkmal für die Gründungsmesse ist die neoklassische Kirche El Templete. Daneben breitet sich der frühere Palast des…
Gegenüber vom Bahnhof steht das Geburtshaus José Martís, ein dem Leben des Freiheitshelden und Dichters gewidmetes Museum.

Hotels & Übernachtung

Schmiedeeiserne Aufzugsgitter, luxuriöse Speisesäle und Salons: Das 1930 mit Mafiageldern erbaute Nobeletablissement beherbergte vor der Revolution Hollywoodstars wie Errol Flynn, Marlon Brando und…
Wer hier wohnt, bekommt Geschichte aus erster Hand serviert. Als Bodygard von Che Guevara war der Gastgeber dieser Pension mit ihm in Bolivien, saß in Argentinien im Gefängnis und lebt jetzt mit…
Das Hotel ist ideal für Gäste, die gerne im Zentrum des Geschehens wohnen. Im schönen Patio fühlt man sich in alte Zeiten versetzt. Die Pianobar ist häufig ein Treffpunkt guter Salsatänzer.
In dem Hotel kann man das ehemalige Zimmer Ernest Hemingways besichtigen.
Das Haus "Melía Cohiba" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze), ein hoteleigenes Café und Konferenzräume. Das Hotel ist barrierefrei ausgestattet. Kinder sind hier gern gesehene Gä…
Ruhige und sichere casa particular (Privathaus) in der Nähe des Paladars La Guarida. Beide Zimmer verfügen über Bad und Klimaanlage.
Hier wohnt man im 5. Stock eines Hochhauses im Centro mit zwei Privatzimmern und tollem Blick vom Balkon.
Das Personal besteht zwar nicht aus echten Mönchen, schreitet aber teils dekorativ in Mönchskutten daher. In diesem Hostal in einem Palacio aus dem 18. Jh. wird man der Welt entrückt.
Das Hotel liegt günstig am Malecón und bietet eine großartige Aussicht von den oberen Meerblickzimmern.
Das am Meer gelegene und 2006 vollkommenen renovierte Aparthotel bietet neben Hotelservice auch unabhängiges Wohnen in Apartments und Bungalows. Attraktive Anti-Aging-Programme, u.a. mit Hydromassage…

Restaurants

Im Stil einer spanischen Taverne wurde dieses Restaurant gestaltet, das mit spanischer Küche lockt. Ein Magnet sind die abendlichen Flamenco-Darbietungen.
In dem schicken Café finden regelmäßig Tanzshows statt, danach ist die Tanzfläche für Zuschauer geöffnet.
Seit hier Teile des Films "Fresa y chocolate" ("Erdbeer und Schokolade") gedreht wurden, ist dieser paladar häufig ausgebucht.
In diesem Restaurant speist man wie in einer Kunstgalerie für junge kubanische Künstler. Kreativ ist auch die Küche, wie Vorspeisen wie z.B. "malangitas" mit Honig als Dip (Malanga ist eine Art…
Das teils japanisch angelegte Gartenlokal ist einem Restaurant angeschlossen. Es liegt direkt am Meer und ist ein beliebter Treffpunkt leidenschaftlicher Salsatänzer.
Privates Restaurant eines Spitzenkochs. Ob Austerncocktail oder Kalebassencreme - schon die Vorspeisen sind ein Gedicht.
Szenetreffpunkt für Taco-Liebhaber und Freunde frischer (Meeresfrüchte-)Küche wie Ceviche
Familiärer Biergarten.
Das Restaurant "1830" liegt direkt am Meer. Es ist schick eingerichtet. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Der Küchenstil des Lokals ist international. Mo - So: 12:00…
Den Tisch, an dem Fidel Castro, sein Bruder Raúl und Che Guevara am 9. Januar 1959 aßen, zeigt der Ober gern. Ein Foto erinnert an das Ereignis. Das Essen ist gut und günstig.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Karibik, Große Antillen, Dominikanische Republik, Bahamas
MARCO POLO Reiseführer Karibik, Große Antillen, Dominikanische Republik, Bahamas
12,99 €
MARCO POLO Reiseführer Kuba
MARCO POLO Reiseführer Kuba
14,00 €
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
11,99 €

Auftakt

Jede Epoche hat ihre Spuren hinterlassen. Ein kleiner Tempel (El Templete) erinnert auf der Plaza de Armas an 1519, als die fünf Jahre zuvor von Diego de Velázquez gegründete Villa San Cristóbal de La Habana an ihren heutigen Platz verlegt wurde; erste Befestigungen wie das Castillo de Real Fuerza bezeugen ihre Beförderung (1535) zum Sammelhafen aller spanischen Schatzschiffe aus Mittelund Südamerika. Welcher Reichtum offenbar zu verteidigen war, davon erzählen Reste der alten Stadtmauer, vereinzelte Baluarten und vor allem aber der gigantische Festungskomplex Morro-Cabaña.

Auf Schritt und Tritt begegnest du Zeugen aus Kubas Zeit als weltgrößter Zuckerlieferant: prachtvollen Palästen mit Holzbalkonen, fürstlichen Portalen oder hohen Holztüren mit phantasievollen aldabas (Türklopfern). In die restaurierten Gebäude zogen Hotels, Restaurants und Bars ein, während sich die Avenida del Puerto am alten Hafen in eine gepflegte Bummelmeile mit Kreuzfahrt- und Fährhafen gewandelt hat.

Es ist ungeschminktes Kuba mit all seinen Problemen, aber auch mit einigen gastronomischen Perlen, kleinen Märkten und Kneipen an den Ecken. Mit den lebhaften Calles Galiano und Rafael besitzt es seine eigenen Geschäftsstraßen, und am Malecón, der weltberühmten, verwegen langen Uferstraße, an der sich halb Havanna zum Sunset trifft, zeigt es sich von seiner besten Seite. Dort würzt eine frische Brise vom Meer her die manchmal frivole Atmosphäre in den Häuserschluchten dahinter, salzig und süß zugleich.

Fakten

Strom 110 V, 60 Hz
Reisepass / Visum notwendig
Ortszeit 18:16 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Karibik, Große Antillen, Dominikanische Republik, Bahamas
MARCO POLO Reiseführer Karibik, Große Antillen, Dominikanische Republik, Bahamas
12,99 €
MARCO POLO Reiseführer Kuba
MARCO POLO Reiseführer Kuba
14,00 €
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
11,99 €