© Diego Grandi/shutterstock

Kuba - Die Mitte

Check-in

Das Herz Kubas liegt wie ein Puffer zwischen dem kosmopolitischen Havanna im Westen und dem karibischen Santiago im Osten: ruhig und ländlich, durchzogen von der Carretera Central, die gleich zu Anfang zu Abstechern in das charmante Cienfuegos und das koloniale Trinidad einlädt.

Sehenswürdigkeiten

Erbaut wurde das Memorial 1988 anlässlich des 30. Jahrestags von Che Guevaras Sieg über die Batista-Truppen in dieser Stadt. Seit 1997 sind hier auch die aus Bolivien überführten sterblichen Ü…
Auf der 364 km2 großen Hauptinsel der Inselgruppe Jardines del Rey befinden sich auch die meisten Hotels. Brücken und Dämme verbinden sie im Osten mit den touristisch noch nicht erschlossenen…
Gotik, napoleonische Neoklassik und maurische Elemente mischen sich in dieser 1913-17 für den aus Asturien stammenden Zuckerbaron Acisclo del Valle Blanco erbauten Prachtvilla. Grandioser Blick von…
Arabische Architektureinflüsse in einem Herrenhaus aus dem 19. Jh. Die hervorragende Küche ist auf Meeresfrüchte (u. a. Hummer, Paella, verschiedene Scampivariationen) spezialisiert. Neben dem…
Die Überfahrt über den Pedraplén, den Damm mitten durchs Meer, ist schon ein Erlebnis für sich! Insgesamt 46 Brücken (bis Cayo Santa María) sorgen auf diesem besonders langen Damm für…
Die Insel lockt mit einer Festungsruine und dem Leuchtturm Colón zu Ausflügen. Taucher begeistern die vorgelagerten Riffe und an Fütterungen gewöhnte Haie.
So lebten die Menschen früher auf den Inseln: als Köhler in Hütten, mit Hühnern und Schweinen.
Den schönen Kolonialplatz rahmen alte Kaufmannshäuser mit Restaurants und einer Galerie ein.
Das Museum mit Kostümen des Feuerwerks- und Kostümfests der Stadt ist sehenswert.
Die westliche Inselgruppe des Archipiélago Sabana-Camagüey erreicht man über einen 48 km langen Damm. Er fädelt die Inseln Cayo Las Brujas und Cayo Ensenachos auf, bevor er die Hauptinsel Cayo…

Hotels & Übernachtung

Herrlicher Blick über Stadt und Bucht, Museumshöhle und die Höhlendisko Ayala. Das Hotel liegt im Hang hinter der Stadt.
Dieses Hotel befindet sich in einem wilden Garten an einem herrlichen Strand.
Wohnen mit Blick auf die Bucht - das ermöglicht diese private Unterkunft. Das Haus zieren Werke eines kubanischen Künstlers.
Das bei Individualisten begehrte Haus liegt direkt am Wasser und in Spaziernähe des traumhaften Palmenstrandes Playa de los Cocos.
Das nobel restaurierte, dreistöckige Stadthotel bietet elegante Zimmer, einen Pool im Innenhof und eine Bar auf dem Dach.
Hier kommt man in einer schönen kleinen, im Kolonialstil eingerichteten Pension unter.
Auf einem schönen, weißsandigen Strand befindet sich dieses im Stil eines karibischen Dorfes erbaute Hotel.
Das Staatshotel liegt abseits des Stadtzentrums und verfügt u.a. über eine Diskothek.
Das Hotel befindet sich an einem Strand mit weißem, teils etwas grobkörnigem Sand.
Eine Indianerstatue grüßt östlich von Cienfuegos an der Einfahrt zur Hotelanlage. Sie liegt schön an einer tiefen Bucht mit auf dem Steilufer verteilten Bungalows und Pool mit Panoramablick. Das…

Restaurants

Das Restaurant bietet eine Terrasse mit herrlichem Blick auf die Bucht, und einheimische sowie internationale Küche: Der restaurierte Yachtclub ist wieder eine exklusive Adresse.
Die gut besuchte Galeriekneipe befindet sich in einem Haus aus dem 19. Jh und bietet günstige Speisen.
Angesagte Adresse für Anspruchsvolle mit Bucht-Blick und Spitzenküche. Gäste sitzen drinnen, auf der Terrasse oder unter Bananenstauden im Garten.
Der Betreiber, ein Zuckerbäcker und Jurist (aus dem Salzburger Land) lockt mit süßen Sissi- und Mozart-Reminiszenzen, Wiener Schnitzel und Gulasch.
Vorzüglich dinieren wie im Museum: Hier hat eine Familie ihren Besitz seit 1514 bewahrt und teilt alten Glanz nun mit ihren Gästen. Der Hausherr studierte in Leipzig.
In dem schönen Kolonialhaus befindet sich ein Restaurant für Anspruchsvolle.
Das Restaurant bietet gute kreolische Küche.
Die Spezialität des Hauses ist Paella. Auf einem Foto ist die Köchin mit Fidel Castro verewigt, der sich bei ihr nach dem Sieg der Revolution stärkte.
Das auf Lammgerichte spezialisierte Vorzeigerestaurant in einem Haus von 1827 ist zünftig möbliert und immer gut besucht.
Der Duft gegrillter Garnelen, von Rinderfilet oder Huhn lockt auch Passanten in dieses Restaurant und im Inneren sorgen alte Fotos von Cienfuegos als Deko für Atmosphäre.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Kuba
MARCO POLO Reiseführer Kuba
14,00 €
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
11,99 €

Auftakt

Danach fädelt sie eine Stadt nach der anderen auf: erst die turbulente Universitätsstadt Santa Clara, in der Che Guevara der Revolution zum Sieg verhalf, dann das untouristische Ciego de Ávila und schließlich Camagüey, Kubas Kulturmetropole. Und über die ganze Länge erstreckt sich an der Nordküste ein unbewohntes Archipel voller Riffe, Inseln und Strände – ein Urlaubsparadies! Die Cayos Santa María und die Jardines del Rey wurden zu All-inclusive-Arealen ausgebaut, die man aber auch als Nicht-Gast besuchen kann. Und das sogar mit dem Mietwagen, denn lange Dämme verbinden sie mit dem Festland. Schlusslicht der Inselkette ist Cayo Sabinal nördlich von Playa Santa Lucía, aber dafür brauchst du ein Boot!

Fakten

Strom 110 V, 60 Hz
Reisepass / Visum notwendig
Ortszeit 07:38 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Kuba
MARCO POLO Reiseführer Kuba
14,00 €
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
MARCO POLO Länderkarte Kuba 1:1 000 000
11,99 €