Cucuruzzu und Capula

In der Nähe von Livie, im Landesinneren Korsikas, liegen die Ausgrabungsstätten Cucuruzzu und Capula. Der Weg durch das Freilichtmuseum führt vorbei an Höhlen, die früheren Generationen als Wohnstätte dienten. Ziel ist eine Festung aus der Bronzezeit, die zum Teil noch erhalten ist. Castellu de Capula repräsentiert wiederum das Mittelalter und die Baukunst der ehemaligen korsischen Einwohner. Auch für den Geruchssinn ist eine interessante Herausforderung geboten. Die beiden Täler Rizzanèse und Fiumicoli umrunden mit ihren Kastanien- und Grüneichenwäldern den antiken Ort. Viele Bäume und Sträucher geben eine Mischung aus ungewohnten Düften ab. Ein Spaziergang durch das Hochplateau wartet also mit vielen Überraschungen auf.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.isula.corsica
20170 Levie Frankreich

Anreise