Korsika - Der Süden Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Am Pass von Bavella eröffnet sich die schönste Aussicht auf die Aiguilles de Bavella, deren Felsspitzen auch "Eselsohren" genannt werden. Auf Wanderungen lässt sich das wildromantische Berg-Massiv…
Kurz bevor die Straße sich gen Norden wendet, liegt ein steinerner Löwe über einer türkisfarbenen Bucht mit herrlichem Strand: der Rocher du Lion am Capu di Roccapina. Versäumen Sie es nicht, den…
Von Bonifacio nach Westen führt die N 196 und wartet mit zwei besonderen Naturerscheinungen auf. Nach ca. 20 km Fahrt ragt nördlich der Straße der weithin sichtbare, 300 t schwere Granit-…
Nüchterne Charaktere wundern sich, was an ein paar Steinen, Felshöhlen und Zyklopenmauern Besonderes sein soll. Für andere ist Filitosa (20 km) ein fast mystischer Ort. In den 40er-Jahren entdeckt…
Die beiden Küsten Plaine Orientale und die sich südlich anschließende felsige Côte des Nacres trennt der Solenzara-Fluss, der talauf ein Outdoor-Paradies ist: mit Wildwasser zum Paddeln und vielen…
Angeblich wurde die Treppe 1420 in einer Nacht in den Fels geschlagen. 187 steile Stufen führen zu einem kleinen Fußweg unter den Klippen.
In der Hochsaison fahren mehrmals täglich Boote vom Hafen auf die hübschen und unbewohnten Îles Lavezzi. Picknick, Bade- und Schnorchelsachen mitnehmen! Die Lavezzi-Inseln sind der südlichste…
St-Dominique ist die einzige gotische Kirche Korsikas (1243). Sehenswert sind Gemälde aus dem 16. und 18. Jh. sowie der achteckige Glockenturm.
Die imposante Festung neben der Porte de Gênes beherbergt heute ein Museum, das Szenen der Stadtgeschichte zeigt.
Der Friedhof der Seeleute mit seinen haushohen Grabstätten liegt außerhalb an der Spitze der Halbinsel.
Von Bonifacio nach Westen führt die N 196 und wartet mit zwei besonderen Naturerscheinungen auf. Nach ca. 20 km Fahrt ragt nördlich der Straße der weithin sichtbare, 300 t schwere Granit-…
Am Leuchtturm von Pertusato (entlang der Küstenstraße zu erreichen) sind Abstiege auf flache Felsen möglich. In Richtung Sartène liegt nach ca. 8 km der Sandstrand Plage de Tonnara. Die D 60 fü…
In der Kirche befinden sich links vom Hauptportal Kreuz und Kette, 31,5 kg plus 14 kg, des Catenacciu, jenes roten Büßers, der am Karfreitag den Opfergang Christi nachempfindet, indem er sich mit…
Auf dem Weg von Sartène nach Ste-Lucie-de-Tallano gelangen Sie über die D 268 und die D 548 zum Bach Fiumicicoli. Auf einem Privatgelände wird eine 37 Grad warme natürliche Quelle in ein…
Die Kirche am Markt, Ste-Marie-Majeure, wurde im 12. Jh. von den Pisanern erbaut, danach mehrmals umgebaut, ihr Glockenturm stammt aus dem 14. Jh.
Die Ermitage mit herrlicher Aussicht hat man schon in der Antike als heiligen Ort empfunden. Das frühchristliche Kloster nutzten später Franziskaner. Granitblöcke, Olivenbäume und Steineichen…
Schön sind die Ufer des Golfs, die sich an den beiden Landspitzen, der Puntade Campomoro und der Punta de Porto-Pollo, auf nur 7 km annähern. Ein lohnendes Terrain für Taucher und Schnorchler. Auch…
Vom Archäologen Roger Grosjean angelegtes prähistorisches Museum mit Exponaten aus der Frühzeit. Ständig Wechselausstellungen.