Ierá Moní Ypsiloú Pantokrátoro

Auf dem Gipfel des mit rund 910 m höchsten Berg Korfus duckt sich ein ehemaliges Kloster aus dem 17. Jh. zwischen zivile und militärische Antennenmasten. Seit 1998 wird es während der Sommermonate wieder bewohnt. Seitdem werden auch die Fresken in der Kirche zeitaufwendig gereinigt - manche davon haben schon wieder die alte Farbenpracht des 17. Jhs. Im südlichen Teil des Deckengewölbes erkennt man u.a. Darstellungen der Hadesfahrt Christi, der Verkündigung, Jesu Geburt und des Tempelgangs Jesu.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Pantokrator Griechenland

Anreise