Sankt Petri Kirke

Verbrannt, zerstört, bombardiert - die Petri-Kirche (1304) blieb von keiner Katastrophe verschont. 1386 vernichteten Flammen das Kirchengebäude samt Glocken. Wieder auf- und zur Kreuzkirche ausgebaut, wurde 1728 das gesamte Inventar von der Feuersbrunst zerstört. 1807 beschädigten englische Geschosse die Kirche, der Turm blieb wie durch ein Wunder stehen. Seit 1585 wird in der Kirche auf Deutsch gebetet. Frederik II. überließ den Bau der deutschen Gemeinde, die in Kopenhagen eine eigene Kirche wünschte. Noch heute predigt hier ein deutscher Pastor.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+45 33 13 38 33
http://www.sankt-petri.dk
Nørregade 2, 1165 København Dänemark

Anreise