Architektonische Highlights Kopenhagen

Christiansborg Slot

2.5 2.5 5 0 2 (2)
Adresse
Christiansborg Slotsplads
København, Dänemark
Route planen
Nach: Christiansborg Slot, København

Informationen zu Christiansborg Slot
Wo einst Könige herrschten, regiert heute das Volk. Christiansborg ist Sitz des Folketing, des dänischen Parlaments. Und die Abgeordneten debattieren wahrlich auf historischem Boden. 1167 baute Bischof Absalon hier die erste Burg - Archäologen entdeckten 1907 während der Bauarbeiten des jetzigen Schlosses deren Ruinen. Die spätmittelalterliche Burg wurde zwar immer wieder umgebaut und erweitert, doch für ein Schloss genügte es nicht. Ein englischer Diplomat notierte 1692: "Die Residenz des Königs ist die am schlechtesten gelegene, ärmlichste und unbequemste in der ganzen Welt." Christian VI. (1699-1746) setzte dieser Schande ein Ende, ließ das Gebäude 1731 abreißen und baute sich ein Barockschloss, das seinen Namen verdiente: Christiansborg. Doch der Brand von 1794 verwüstete Christiansborg, die Königsfamilie zog nach Amalienborg. Christiansborg II. baute C.F. Hansen im klassizistischen Stil. Auch dieses Schloss brannte nieder, lediglich die Kirche blieb stehen. Christiansborg III. wurde 1907-28 gebaut. Der wuchtige Barockturm und die düstere Granitverkleidung verleihen dem Schloss wenig Glanz. Trotzdem: Hier empfängt Königin Margrethe II. ihre Staatsgäste. Ihre Repräsentationsräume dürfen bei Führungen betreten werden. Auch die Königlichen Ställe - sie wurden von den Flammen 1794 verschont - samt Pferden und Kutschen und das einstige Königliche Hoftheater (1767), heute Requisitenmuseum, können besichtigt werden.

Nach oben