Kopenhagen Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Ausstattung:
Einrichtung:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Heinrich Hirschsprung (1836-1908) wurde als Tabakfabrikant reich. Sein Vermögen investierte er in Kunst. Gemeinsam mit seiner Frau Pauline gründete er die Sammlung und schenkte sie 1902 dem dä…
Hier gibts Chinesisches, von Kleidung aus Seide bis zum scharfen Küchengewürz.
Das skandinavische Design-Center bietet ein Sammelsurium von Erzeugnissen der bekannten dänischen Glasbläser und Silberschmiede.
Weil es die Dänen so lieben, ist in diesem Laden das ganze Jahr über Weihnachten. Für alle, die schon im Sommer Baumschmuck kaufen möchten.
Zuschauen, wie von Zauberhand mit dosiertem Atem Glaskunst entsteht. Hier werden Seriengläser, aber auch Unikate geblasen und verkauft.
Schalen, Vasen, Kerzenständer und andere Kunstwerke aus Glas füllen bei Holmegaard viele Regalmeter.
Kleinmöbel, Lampen und Accessoires im dänischen Design.
Ein Muss für Cineasten. Hier werden Filme dänischer Regisseure gezeigt (mit Untertiteln). Neben Klassikern sind es vor allem Werke junger Filmemacher.
Schokoladenkunstwerke, Pralinen, Konfekt – eigentlich viel zu schön zum Vernaschen. Auch Body-Paint-Schokolade: was für eine süße Idee.
Der feinere Flohmarkt. Hier bauen auch Antiquitätenhändler der Umgebung ihre Stände auf.
Hier gibt es alles Mögliche und Unmögliche: typischer Trödelmarkt auf einem Parkplatz.
Mexikanisch, indisch, italienisch oder thailändisch? Die Karte bietet mal dies, mal das, vor allem Vegetarisches. Der Koch legt Wert auf saisonales Gemüse.
Im Süden Kopenhagens liegt der Amager Strandpark, ein fast 5 km langer, künstlich geschaffener Strand.
Als Park wurde Fælledparken 1908 angelegt. Da sich auf der Gemeindewiese das einfache Volk vergnügte, verzichteten die Gartenbauer auf eine romantische Parkgestaltung.
In der Nähe der Börse liegt die Knippelsbro, von der aus man einen herrlichen Blick auf die Türme der Altstadt und die Neubauten entlang der Hafenkais hat.
Der Bildhauer Bertel Thorvaldsen (1770-1844) verbrachte die längste Zeit seines Schaffens in Rom. Hier studierte er die antiken Skulpturen, die zu seiner wichtigsten Inspirationsquelle wurden. Sieben…
In Kopenhagens neu entstehendem Stadtviertel Ørestad kann man jetzt schon in Skandinaviens größtem Einkaufszentrum Field's einkaufen.
Kein Gericht über 100 Kronen, das ist das Erfolgsrezept. Hinzu kommen ausgelassene Stimmung und gut gelauntes Personal. Ist kein Tisch frei, kann man die Wartezeit bestens an der Bar überbrücken.