Pulverturm Konstanz

Der ehemalige Ziegelturm ist ein Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Er besitzt heute 4 Schießlöcher. Seine Mauern sind im Erdgeschoss bis zu 2,5 Meter dick. Der massige Pulverturm fällt Schifffahrtsreisenden bereits von Weitem auf und wirkte schon früher eindrucksvoll als Zeichen der "fryen Rychsstatt Konstanz“. Anfangs enthielt er städtische Folterwerkzeuge, später wurde er als Pulvermagazin der österreichischen Garnison genutzt. So erhielt der Turm wohl seinen Namen. Immer wieder sperrte man auch beispielsweise Juden ein und ließ sie nur nach Zahlung einer hohen Geldsumme wieder frei. Heute führt eine verschönerte Uferpromenade am Turm vorbei. Sie ist mit vier Brückenstatuen geschmückt. Der Pulverturm von Konstanz präsentiert sich majestätisch und neu restauriert als beliebte Sehenswürdigkeit. Auf Nachfrage wird man in den Turm geführt und kann dort von der Zinne aus Stadt und Rhein von oben besichtigen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.konstanz-tourismus.de
Rheinsteig 6, 78462 Konstanz Deutschland

Anreise