Kleine Antillen Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Das 1903 von den Engländern für die letzten 3500 Nachkommen der Kariben eingerichtete Reservat heißt inzwischen so wie sie sich selbst nennen: Kalinago Territory. Sie leben in verstreuten…
Freitags- und samstags findet hier das soziale Event der Bajans statt: Oistins Fish Fry. 18–22.30 Uhr gibt es gegrillten Fisch, Porkchops und Rum! Soca, Reggae und Pop begleiten das lebendige…
In der Front Street reihen sich die zollfreien Läden nahtlos aneinander. Philipsburg ist neben Charlotte Amalie auf St. Thomas in den US Virgin Islands der ekannteste Dutyfreehafen der nördlichen…
Über West End erreichst du auch Bankie Banx’s Dune Preserve, eine Strandbar wie zu Piratenzeiten: aus Treibholz, alten Bootsteilen und Muscheln vom lokalen Reggae-Star Bankie Banx zusammengebastelt…
Der Markt ist an sechs Tagen der Woche Ein- und Verkaufsplatz sowie Treffpunkt für die Bewohner der Hauptstadt und des Umlands. Zu Zeiten der Franzosen wurden hier Hinrichtungen ausgeführt. Heute…
Zum Sonnenuntergang am Cocktail nippenund den einzigartigen Blick auf dieVirgin Islands genießen.

Angebote

Entdecken Sie die Küste von St. Martin bei einem geführten Schnorchelabenteuer. Diese Tour ist die beliebteste Aktivität der Insel und Gewinner von 4 Tour of the Year Awards. Freuen Sie…
Setzen Sie die Segel auf einem spektakulären Abendfahrt von Saint Martin. Diese 1,5-stündige Tour startet von Simpson Bay und nimmt Sie mit auf einen angenehmen Katamaran-Kreuzfahrt rund um…
Erhalten Sie auf einer Grenada-Tagestour einen Einblick in die Ursprünge und die Kultur der Insel. Entdecken Sie Hauptstadt St. George's und die Naturwunder Grenadas. Besuchen Sie eine Gewü…
Entdecken Sie die Mangroven von Grand Cul-de-Sac Marin bei einer Stand Up Paddling-Tour für Teilnehmer jeden Alters. Durchqueren Sie natürliche Baumtunnel, erkunden Sie die Lagunen und sehen…
Wenn Sie ein Naturliebhaber sind, dann ist die Ganztagstour mit Gartenfreuden die richtige Wahl, um der malerischen Natur näher zu kommen. Auf dieser gemeinsamen Tour mit Ihrem Fahrer / Fü…
Mit RCR Tours haben Sie die Möglichkeit, die atemberaubend schöne Harrison-Höhle zu besuchen und die atemberaubende Tierwelt im Barbados Wildlife Reserve zu erleben. Auf unserer gef&…

Freizeit & Sport

Die entsprechende Infrastruktur für Aktivurlauber ist vielfältig und gut. Jedes Hotel bietet eine Palette von Wassersportmöglichkeiten an, selbst dann, wenn es nicht direkt am Wasser liegt. Unzählige Yachtcharterfirmen haben sich im Laufe der Jahre etabliert, Diveshops verleihen Schnorchelausrüstung und Sauerstofftanks. Natürlich können Sie bei dem beständig schönen Wetter auch wunderbar Golf spielen. Viele der Luxusresorts haben sich neben Tennisplätzen inzwischen auch einen eigenen Golfplatz angelegt. Die Inseln vulkanischen Ursprungs bieten mit ihren tropischen Regenwäldern die idealen Voraussetzungen für unvergessliche Wanderungen und Erkundungs- oder Klettertouren.

Fahrrad fahren

Die Karibik per Fahrrad zu erkunden ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Fast überall kann man Räder leihen. Viele Inseln haben Berge, die über 1000 m hoch sind. Auf Serpentinen durch den Regenwald zu strampeln ist eine Herausforderung für Fortgeschrittene! Infos und Kartenmaterial bei den Touristenbüros

Golf

Golfen ist bekanntlich ein ambitionierter Spaziergang, und der ist auf den Plätzen der Karibik, die man eher als "Golfgärten" bezeichnen könnte, besonders erquicklich und erholsam. Auf manchen Golfplätzen werden Leguane zu natürlichen Hindernissen, denn sie verwechseln die rollenden Golfbälle gern mit verspeisbaren Insekten. Aber im Normalfall geht es eher gemütlich zu ... Hier eine Auswahl der besten Golfplätze:

Antigua: Cedar Valley Golf Club | Friar's Hill | Tel. 268 4620161

Barbados: Golf Club | Tel. 246 4288463

Grenada: Grenada Golf and Country Club | Woodlands | Tel. 473 4444128

Guadeloupe: Saint-François Golf Club (18 Löcher) | Tel. 590 884187 | www.saint-francois-golf.com

Martinique: Golf Country Club de la Martinique | Trois-Ilets | Tel. 596 683281 | www.golfmartinique.com

Nevis: Four Seasons Resort | Pinney's Beach | Tel. 869 4691111

St. Kitts: Royal St. Kitts Golf Club | Frigate Bay | Tel. 869 4662700 | www.royalst kittsgolfclub.com

St. Lucia: St. Lucia Golf and Country Club | Cap Estate | Tel. 758 4508523

Segeln & Windsurfen

Hier ist Segeln ein Traum! Auf allen Inseln gibt es Charterfirmen, die Tagesausflüge mit dem Boot, Segelkurse sowie Segelboote mit oder ohne Skipper anbieten. Die Passatwinde lassen so gut wie keine Flaute aufkommen, und die flachen Gewässer um die Inseln herum machen eine navigation by eyeball, eine Navigation "über den Daumen" gepeilt, möglich. Die schönsten Segelreviere liegen vor St. Vincent und den Grenadinen. Windsurfen kann man praktisch überall. Fast alle Hotels leihen Surfbretter aus. Auf allen Inseln werden zu bestimmten Jahreszeiten Segelregatten und Surfmeisterschaften veranstaltet, inklusive Partys, stimmungsvollen Sunset Cruises und allen nur erdenklichen Offshore-Vergnügungen. Auskunft geben die Touristenbüros auf den jeweiligen Inseln.

Anguilla: Sandy Island Enterprises | Sandy Ground | Tel. 264 4975643

Antigua: Yacht Club | Tel. 268 4601799 | www.antiguayachtclub. com

Grenada: Carib Cats | Tel. 473 4443222

St. Vincent: Grenadine Escape | Lower Bay | Bequia | Tel. 784 4960654 | www.grenadine-escape.com

Tauchen & Schnorcheln

Die Inseln mit ihren lebenden Korallenriffen, ihren klaren Gewässern, vielfältigen Fischbeständen und ungewöhnlichen Muschelarten sind ein Paradies für alle, die sich gerne unter Wasser bewegen. Für Taucher und Schnorchler wird hier vom Anfängerkurs bis zum Wracktauchen alles geboten. Ein besonderes Tauchparadies ist Saba mit seinen Unterwasserbergen, Schwarze-Korallen-Hainen und versunkenen Lavaströmen. Insgesamt 38 offizielle Tauchreviere werden hier von verschiedenen Organisationen zum Erkunden angeboten. Die Riffs der Gewässer um St-Martin sind weitgehend unbeschädigt, und der Unterwasserpark Buck Island bei St. Croix bietet ganze "Tauchwanderungen". Auch die Korallenschluchten bei Canebay lohnen auf St. Croix einen Tiefgang. Überdies kann man hier besonders gut Wrack- und Nachttauchen. Die Grenadinen sind ideal zum Schnorcheln. Vor allem Canouan, Palm Island und Petit St. Vincent haben viele Korallenriffs mit einer bunt schillernden Fischwelt. Gute Adressen:

Antigua: Dive Antigua | Tel. 268 4623483 | www.diveantigua.com

Barbados: Dive Barbados | Tel. 246 4223133 | www.divebarbados.net

British Virgin Islands: Blue Water Divers | Nanny Cay Dive Center | Road Town | Tortola | Tel. 284 4942847 | www.bluewa terdiversbvi.com

Dominica: Dive Dominica | Castle Comfort | Tel. 767 4482188 | www.divedomi nica.com

Saba: Saba Deep | Fort Bay | Tel. 599 4163347 | www.sabadeep.com

St. Croix: Cane Bay Dive Shop | Route 80 | Tel. 340 7739913 | www.canebayscuba.com

St. Lucia: The Moorings | Marigot Bay | Tel. 758 4514357

St-Martin: Octopus Diving | Grand Case | Tel. 590590291127 | www.octopusdi ving.com

St. Vincent: Dive St. Vincent | Tel. 784 4574714 | www.divestvincent.com

Wandern & Trekking

Die Vulkaninseln mit Regenwäldern und moderaten Klimaverhältnissen machen Wandern zu einem besonderen Erlebnis, mit tollen Blicken auf Meer und Nachbarinseln. Nach steilen Aufstiegen lockt auf manchen Inseln das Bad im Pool eines Wasserfalls. Das Ziel ist oftmals der Krater eines Vulkans. Auf geführte Touren haben sich u. a. spezialisiert:

Dominica: Dominica Tours | Anchorage Hotel | Tel. 767 4482638

Guadeloupe: Les Heures Saines | Le Rocher de Malendure | Bouillante | Tel. 590 988663 | www.ecotourisme-guadeloupe.org

St. Kitts: Greg's Safaris | Tel. 869 4654121 | www.gregssafaris.com

St. Lucia: St. Lucia National Trust | Tel. 758 4525005

Am Abend

Beim Ausgehen sollten Sie unbedingt eines der typischen karibischen Restaurants besuchen. Das Essen auf den Kleinen Antillen ist sehr gut gewürzt und von vielen Kulturen beeinflusst. Probieren Sie eines der leckeren Fischgerichte oder genießen Sie einen Cocktail am Strand bei untergehender Sonne. Ein aufregendes Nachtleben wartet auf Sie in den vielen Strandbars auf den Kleinen Antillen.

Einkaufen

Neben dem Anbau und Export von Zucker war der Handel in den vergangenen Jahrhunderten die wichtigste wirtschaftliche Stütze der Kleinen Antillen. Die Inseln hatten, ebenso wie die nördlicheren Großen Antillen, die Funktion einer Drehscheibe zwischen den europäischen Heimatländern und den Kolonien auf dem amerikanischen Festland. Hier wurden Rohstoffe vom Kontinent und Fertigwaren aus Europa umgeschlagen, und immer verdienten geschäftstüchtige karibische Händler mit. Einigen Inseln wurde in dieser Zeit der Status von Freihäfen eingeräumt, sodass für die gehandelte Ware weder Steuern noch Zölle entrichtet werden mussten. Solche Privilegien gibt man natürlich nicht auf, und so sind heute noch einige Inseln ein wahres Einkaufsparadies für Kreuzfahrer und Touristen. Sint Maarten und die US Virgin Islands locken mit einem Warenangebot, das dem europäischer Metropolen kaum nachsteht. Inzwischen haben sich auch die meisten anderen Inseln auf diese lukrative Einnahmequelle besonnen; fast überall gibt es in der Hauptstadt ein eigenes Einkaufsviertel, in dem man nach Vorlage seines Reisepasses und des Flugtickets zollfrei einkaufen kann: Spirituosen, Parfümerieartikel, japanische Unterhaltungselektronik, Schmuck, Schweizer Uhren und Tabakwaren.

Achten Sie auf die Freigrenzen, die Ihnen der heimatliche Zoll bei der Rückkehr einräumt. Vergewissern Sie sich bei optischen, elektrischen und elektronischen Geräten, dass Sie eine internationale Garantiekarte erhalten und dass das Netzteil auf Ihre heimatliche Stromspannung ausgelegt ist. Oft sind die Geräte nur auf 110 Volt ausgerichtet.

Kulinarisches

Hübsch verpackte Gewürze aus Grenada sind eine die Sinne anregende Erinnerung. Auch mit Gewürzen veredelter Kaffee oder Kakao oder exotische Konfitürensorten erfreuen den Genießer. Vielleicht nehmen Sie sich eine Flasche Ihres Lieblingsrums mit. Würzige Saucen, Chutneys oder Marinaden werden von kreativen Insulanern selbst hergestellt und sind in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen erhältlich. Viele Inseln bieten ihre eigenen, landestypischen Kochbücher an, in denen authentische Rezepte (und Cocktailanleitungen) farbenfroh zusammengestellt sind. Ideal, um im verregneten Mitteleuropa ein Erinnerungsmenü nachzukochen!

Kunsthandwerk

Auf vielen Inseln der Kleinen Antillen werden Holzschnitzereien in Form von Schmuck, Schalen, Besteck, Bilderrahmen oder Skulpturen handgefertigt. Auch gehäkelte Deckchen oder Rastamützen sind typisch karibische Souvenirs. In manchen Art Galleries kann man schöne Inselgemälde kaufen, meist farbenfroh und naiv. Und - wie überall am Meer - gibt es auch hier Schmuckkästchen, Bilderrahmen und Etuis, die mit kleinen Muscheln verziert sind.

Musik

Karibische Rhythmen wie Calypso, Reggaar, Ragga, Soca, Zouk oder Biguine haben die Welt erobert. Die angesagten Reggaesänger kommen meist aus Jamaica. Zu den berühmtesten gehören Buju Banton, Beenie Man und Sanchez. Auch der Calypso aus Trinidad ist auf den Kleinen Antillen von zentraler Bedeutung. Calypsosänger sind Komödianten, die ihre Songs mit viel Gestik und sprachlicher Komik vortragen. Inhaltlich geht's meist um brisante Themen der Politik, die respektlos und witzig kommentiert werden. Zu den wichtigsten Calypsonians gehören The Mighty Sparrow, Lord Kitchener und King Obstinate. Selbst auf den Kleinen Antillen gibt es reine CD-, bzw. Musikkassetten-Läden mit den neusten Hits der Inseln. Viele Geschenkeläden haben aber auch eine ganz gute kleine Auswahl an anspruchsvoller Reggae- oder Latinomusik.

Souvenirs

Als schöne Erinnerung kann auch ein mit Inselmotiven bedrucktes Shirt dienen. Oder Sie bringen sich für die grauen Wintertage daheim eine bunt gewebte Hängematte mit. Auch Seifen, Öle und Parfums mit karibischen Düften wie Frangipani, Kokosnuss, Mango oder Limone werden vielerorts angeboten.

Mit Kindern unterwegs

Alle Kinder lieben den Strand und das Meer! Schwer vorstellbar also, dass sie sich in der Karibik nicht wohl fühlen könnten. Kinder sind auf den Inseln willkommen, und viele Hotels und Resorts haben in den letzten Jahren spezielle Kinderprogramme, sogenannte kids klubs, entwickelt, die für die Kleinen bestmögliche (und vor allem betreute) Unterhaltung bieten. Im Übrigen wird auf allen Inseln zur Festivalzeit ein Kids Carnival gefeiert, bei dem Kinderkostüme hergestellt und extra Kinderfestivitäten veranstaltet werden.

Barbados

Barbados Wildlife Reserve

Im Barbados Wildlife Reserve, einem dicht bewaldeten Gehege, können Sie einheimische Tiere bewundern. Im Unterholz neben den schmalen Pfaden rascheln Landschildkröten ebenso wie die barbadischen Affen (green monkeys). Ein kleiner Teich beherbergt Krokodile und Fischotter. Die größte Touristenattraktion aber ist eine Freiflugvoliere, die durch eine Art Schleuse betreten wird. In der Voliere befinden sich Vögel aller Arten aus der Karibik und Südamerika. Tgl. 10-17 Uhr (Busse fahren von Bridgetown, Speightstown und Bathsheba aus zum Farley Hill National Park) | Eintritt BDS$ 24

Rum Factory and Heritage Park (Barbados)

Barbados' erste Zuckerfabrik wurde erst im 20. Jh. gebaut, die Plantage selbst ist allerdings schon gut 350 Jahre alt. Hier kann man den Prozess der Zuckerraffinade und der Rumherstellung verfolgen. Außerdem gibt es einen lohnenden Kunsthandwerksmarkt, ein Heimatmuseum, einen kleinen Streichelzoo, Ponyreiten und eine Kunstgalerie. Foursquare Plantation | St. Philip | Tel. 246 4201977 | Mo-Fr 9-17, Sa 20-21, So 12-18 Uhr | Eintritt frei

Windward Islands

Whalewatching vor Dominica

Es ist zu 90 Prozent wahrscheinlich, auf einer geführten Bootstour Buckelwale, Orkas, Zwergwale oder Delphine zu Gesicht zu bekommen. Die meisten Spezies sieht man von November bis Februar, wenn die Wale in den wohltemperierten Gewässern vor der Insel ihre Kälber zur Welt bringen. Bester Touranbieter auf Dominica ist The Anchorage Dive & Whale Watch Center (ca. US $ 50 pro Person | Anchorage Hotel | Castle Comfort | Tel. 767 4482188).

Pigeon Island vor St. Lucia

Die mit St. Lucia durch einen Damm verbundene Insel war immer wieder Schauplatz der Geschichte: Hier wurden Überreste indianischer Ureinwohner gefunden, der Pirat Jambe de Bois (Holzbein) fand Unterschlupf in einer Höhle, von hier aus setzte Admiral Rodney 1782 Segel, um gegen die Franzosen zu kämpfen. Ruinen und Festungen belegen die unruhige Vergangenheit. Die beiden Strände laden zum Bad, es gibt ein Restaurant und Picknickplätze. Das Museum in der Offiziersmesse informiert über die historischen Geschehnisse. Museum Mo-Sa 9-17 Uhr | Pigeon Island | St. Lucia National Trust | Tel. 758 4525005 | Eintritt US $ 5

Leeward Islands

Affen auf St. Kitts

Auf der Südhalbinsel von St. Kitts leben in den Hügeln Horden wilder Affen der Spezies Grüne Meerkatze (Green Monkey). Ihre Population beträgt inzwischen das Doppelte der Einwohner von St. Kitts. Die Einheimischen verteufeln sie als "Obst- und Eierdiebe", trotzdem sind sie natürlich gern gesehene Clowns - eine echte Attraktion, nicht nur für Kinder.

Virgin Islands

Coral World Marine Park

Nemo lässt grüßen: Auf St. Thomas können die Kinder durch riesige Glasscheiben das farbenprächtige Treiben der Fische und anderen Meerestiere in einem lebenden Korallenriff bestaunen. Tgl. 9-16 Uhr | Eintritt US $ 19 | Route 6 Coki Point | www.coralworldvi.com