Klagenfurt Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
In der Burggasse, östlich vom Neuen Platz, befindet sich im Haus Nr. 8 der ehem. Sitz der Burggrafen. Außerdem ist hier die Kärntner Landesgalerie mit Malerei aus neuerer Zeit zu finden.
Die Kapelle der Kreuzschwestern in der Radetzkystraße ist noch sehr jung, sie wurde im Jahr 1980 errichtet. Für den Bau ist der österr. Baumeister Clemens Holzmeister (1886-1983) verantwortlich.
Kirche und Priesterseminar, erbaut 1930-32 nach Plänen von K. Holey. Der Hochaltar (um 1660) stammt aus der Spitalkirche von St. Veit a. d. Glan, das Fastentuch (1593) aus Millstatt.
Wahrzeichen der Stadt. Geht auf eine Sage zurück, der Lindwurm erschien bereits im 13.Jh. auf dem Stadtsiegel. Der Wurm stammt von U. Vogelsang (1590), der Riese von M. Hönel (1636).
Am langgestreckten Alten Platz liegt auch das Alte Rathaus aus dem beginnenden 17.Jh. mit seinem reizvollen dreigeschossigen Laubenhof, davor ein Renaissance-Portal.
Votivdenkmal, gelobt 1681 zum Dank für die Abwendung der Pestgefahr und 1689 errichtet. Befand sich ursprünglich auf dem Heiligenplatz und wurde erst 1965 auf dem Alten Platz plaziert.
Die Stiftskirche, im Jahre 1730 vollendet, des Elisabethinenklosters präsentiert sich als ein nach Norden orientierter, kreuzförmiger Bau mit verlängertem Südarm.
Residenz, erbaut 1769-76 nach Plänen des Wiener Hofarchitekten Nicolaus Pacassi, 1780 klassizist. umgestaltet. Residenz von Maria Theresias Tochter Marianne, später der Gurker Bischöfe.
Das Schloß war vom 12.-15.Jh. Eigentum des Fürstengeschlechts Hallegg und ist heute in Privatbesitz. Im ersten von 2 Innenhöfen dreigeschoßiger Laubengang. Im Sommer ist die Anlage Gästehaus.
Gleich neben Minimundus kann man im Reptilienzoo Happ Schlangen, Echsen und Kröten bewundern.
Das Planetarium bietet einen Einblick in die Wunder des Universums. Besucher sind "live" bei Mondlandungen dabei. Die Vorführungen in dem Sternentheater sind wie spannende Filme gestaltet.
Was heute eine Selbstverständlichkeit in großen Städten ist, war vor mehr als 30 Jahren eine kleine Sensation: Der Alte Platz in Klagenfurt wurde zu einer der ersten Fußgängerzonen Mitteleuropas…
Das Museum Moderner Kunst Kärnten im Zentrum bietet auf 1000 m2 Ausstellungsfläche zeitgenössische Kunst und Wechselausstellungen.
Hier werden umfangreiche Sammlungen zur Natur- und Kulturgeschichte von Kärnten präsentiert. Bed. Stücke sind ein Nashornschädel aus der Eiszeit und ein Modell Klagenfurts von etwa 1800.
Das Künstlerhaus wurde 1911-14 von F. Baumgartner erbaut. Weil es zu drei Seiten freistehend ist, hat es großen architektonischen Wert. Hier werden wechselnde Kunstsammlungen gezeigt.
In der großen Galerie des Stadthauses Klagenfurt werden namhafte Künstler ausgestellt. Die kleine Galerie u. die Gewölbegalerie bietet Hobbykünstlern Raum für Ausstellungen.
Die Stadtgalerie zählt in Klagenfurt zu den wichtigsten Gemäldesammlungen. Das Spektrum reicht von Ölgemälden und Farbradierungen bis hin zu Aquarellen, und Zeichnungen mit dem Kohlestift.
Das Literaturmuseum dokumentiert mit viel Liebe zum Detail das Leben und Werk des großen Romanciers. Doch auch andere Kärntner Schriftsteller wie die berühmte Ingeborg Bachmann oder Christine…