© ollo, iStock

Seite teilen

Kiels Umgebung per Schiff erkunden

Wer Kiel vollständig erleben und verstehen möchte, kommt nicht drum herum, sich die Stadt auch mal vom Wasser aus anzusehen – vorbei an den großen Kreuzfahrtschiffen, am Nord-Ostsee-Kanal und den Traumstränden von Falckenstein, Schilksee und Laboe.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der individuellste Weg ist der Linienverkehr der Fördedampfer der zwischen der bahnhofsnahen Innenstadt und der Außenförde in Laboe pendelt. Wem die Fahrt auf eigene Faust zu unübersichtlich erscheint, der kann auch eine geführte Rundtour durch den Kieler Hafen unternehmen. Der zweistündige Fördetörn startet im Sommer dreimal täglich an der Bahnhofsbrücke und passiert Kiels Werften, den Ostseekai, den Nord-Ostsee-Kanal sowie die internationalen Kreuzfahrtschiffe, die fast täglich in Kiel anlegen. Darüber hinaus ist Kiel auch ein idealer Startpunkt für weitere Schiffsausflüge.

Schiffausflüge Kiel: Einmal Skandinavien und zurück

Bereits seit über 50 Jahren existieren in Kiel zwei Fährverbindungen, die dem Besucher Kurzurlaube in Skandinavien bescheren. Sie sind aus dem täglichen Schiffsverkehr nicht mehr wegzudenken.

Fähre Kiel-Oslo

Die erste internationale Linienverbindung dieser Art verbindet Kiel seit 1961 mit der norwegischen Hauptstadt Oslo. Jeden Nachmittag legt die Color Line am Norwegenkai ab und bringt ihre Gäste innerhalb von 19 Stunden ans Ziel. Der Klassiker unter den Reiseangeboten ist die sogenannte Mini-Kreuzfahrt, die zwei Nächte an Bord sowie einige Stunden Aufenthalt in Oslo umfasst.

Fähre Kiel-Göteborg

Ein ähnliches Angebot hat auch die Stena Line, die seit 1957 täglich zwischen Kiel und der westschwedischen Stadt Göteborg pendelt. Auch hier verbringen die meisten Gäste zwei Nächte an Bord sowie einen Tag in der Stadt. Sowohl bei Oslo als auch bei Göteborg können für den Aufenthalt weitere Aktivitäten gebucht werden, zum Beispiel Busrundfahrten durch die Stadt, Segeltörns durch den Hafen oder der Verleih von Fahrrädern, um Oslo und Göteborg auf eigene Faust kennenzulernen. Am Morgen des dritten Tages kehrt man nach Kiel zurück. Tipp: Unbedingt früh aufstehen. Eine Fahrt mit dem großen Schiff durch die immer enger werdende Förde ist etwas ganz Besonderes!

Der Nord-Ostsee-Kanal an einem Tag

Ein weiterer Schiffsausflug, der von Kiel aus angeboten wird, führt durch den am meisten befahrenen Kanal der Welt. Die Tour an Bord des legendären Kieler Raddampfers Freya startet morgens an der Bahnhofsbrücke und führt durch die großen Schleusen in Kiel-Holtenau bis nach Brunsbüttel, wo der Nord-Ostsee-Kanal in die Elbe und schließlich in die Nordsee mündet. Der abendliche Bustransfer zurück nach Kiel kann bei Bedarf gleich dazugebucht werden.

Schiffstour und Bustransfer buchen

Die Förde erfolgreich erkundet? Dann auf zur Stadttour quer durch Kiel

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Kiel
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben