© Veter Sergey, shutterstock

Seite teilen

Anreise nach Kiel mit dem Auto

Im Norden von Deutschland gelegen, fahren die meisten Urlauber von Süden her nach Kiel. Wenn du aus einem der Bundesländer südlich von Schleswig-Holstein, aus Österreich oder der Schweiz kommst, fährst du am besten über die A7 in Richtung Hamburg. Von hier aus geht es auf derselben Autobahn geradewegs nach Kiel. Zubringer von Osten und Westen zur A7 sind beispielsweise die A1, die A2 und die A4. Von Berlin aus nimmst du am besten die A24, von Rostock aus die A20. Das Ruhrgebiet und Bremen sind über die A1 an Hamburg und die A7 nach Kiel angebunden.

In Hamburg angekommen, musst du lediglich 90km weiter nach Norden fahren. Für die Strecke benötigst du kaum mehr als 90 Minuten. Über Lübeck ist die Fahrtdauer ähnlich. Vorteil dieser Strecke ist, dass hier oftmals weniger Staugefahr herrscht. Von Lübeck aus fährst du auf die A21, die schließlich in die B404 nach Kiel einmündet. Weitere Straßenverbindungen an die Kieler Förde sind die B76 und die B404 von Süden her, die B202 von Osten und die A502 von Nordosten. Aus Richtung Eckernförde kannst du außerdem die A76 nutzen.

Wenn du deine Anreise nach Kiel als spannenden Roadtrip gestalten möchtest, kannst du an verschiedenen Punkten zum Sightseeing anhalten. Hamburg begeistert beispielsweise mit seinem Hafen und der Speicherstadt. In Lübeck kannst du die Geschichte der Hanse kennenlernen – der Ort war die wichtigste Triebfeder des Handelsbundes. Von ihm zeugen bis heute die reichen backsteingotischen Gebäude in der Altstadt. Ein ähnlich prächtiges norddeutsches Zentrum erwartet dich in Lüneburg. Unweit des Ortes breitet sich das weite Heideland aus, das zur Heideblüte Ende September in strahlendem Violett erstrahlt. An der Ostseeküste kannst du eine Reihe an Stränden, zum Beispiel in Strande und Laboe, in Timmendorfer Strand oder in Grömitz besuchen.

Zum Marco Polo Routenplaner

Fähren verbinden Kiel mit den größeren Häfen Skandinaviens und des Baltikums. Täglich verkehren beispielsweise die Schiffe zwischen Oslo und der schleswig-holsteinischen Hauptstadt. Von Norwegen aus starten die Überfahrten stets um 10.00 Uhr, zurück geht es 14.00 Uhr. Die Strecke nach Göteborg wird täglich einmal bedient – von Kiel aus um 18.45 Uhr in der Woche und am Wochenende um 17.45 Uhr. In Göteborg legen die Schiffe stets um 09.15 Uhr ab. Die Fähren nach Klaipėda in Litauen starten jeden Abend 20.00 Uhr und fahren ab 16.30 vom Baltikum aus nach Kiel.

Am besten buchst du die Tickets für die Fähre bereits vor Reiseantritt online. Da nur verhältnismäßig wenige Schiffe verkehren, solltest du rechtzeitig am Terminal sein. Mit Fahrzeug sollte man etwa 2h vorher am Hafen sein. Bisweilen müssen Online-Tickets vor Ort gegen eine Bordkarte eingetauscht werden. Ohne Auto genügen hierfür 60min. Am Norwegenkai findest du preiswerte Parkplätze, auf denen du dein Fahrzeug während eines Ausflugs abstellen kannst. Die Überfahrt nach Oslo dauert etwa 20h, nach Göteborg 15h und nach Litauen 20,5h. Für Reisen zwischen Klaipėda und Kiel beginnt der Check-in bereits 3h vor Abfahrt. An den Grenzen musst du einige Zeit für die Einreisekontrollen und eventuell für den Zoll einplanen.

Nichts wie raus aus dem Auto: Sightseeing-Tour durch Kiel
Hier findest du das aktuelle Wetter in Kiel

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Kiel
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben