© Pavel Laputskov/shutterstock

Kerala

Check-in

Indiens schönste Urlaubsregion Kerala bietet einfach alles, was das Herz des Reisenden begehrt

Sehenswürdigkeiten

Die Backwaters, das dicht geflochtene Netz aus Kanälen, Seen, Lagunen und 44 Flüssen, machen Alappuzha mit seinen endlosen Palmenhainen zum Ausgangspunkt phantastischer Natureindrücke. Viele Zugvö…
Berühmt sind die wunderschönen alten Wandgemälde (u.a. Szenen mit Krishna und Rama), aber auch die Architektur lohnt den Besuch - gehört der Dutch Palace doch zu den ältesten noch erhaltenen…
Neben dem Fähranleger ist der Strand von markanten chinesischen Fischernetzen geprägt, die von einem Bambusstangengerüst aus ins Wasser gelassen und in der Hoffnung auf einen guten Fang wieder…
Auf einer Höhe von 900-1800 m und gut per Bus zu erreichen erstreckt sich das 777 km² große Periyar Wildlife Sanctuary. 1978 wurde es zum Tigerreservat erklärt. Auf Bootstouren über den Periyar-…
Jeden Morgen, zu unterschiedlichen Uhrzeiten je nach Jahreszeit, kommen Hunderte von Hindus und zerbrechen zwischen 20 000 und 30 000 Kokosnüsse im Innenhof des schwarzen Steintempels als Opfergabe f…
Der ehemalige Dutch Palace wurde 1744 auf Bolghatty Island von den Holländern gebaut und 1909 von den Briten als Residenz übernommen. Heute ist dort das Hotel Bolghatty Palace mit viel kolonialem…
Er wurde 1724 von den Holländern angelegt und 2007 renoviert. Ein Besuch des Friedhofs lohnt sich vor allem wegen der besonderen Atmosphäre und der 104 alten Grabsteine mit den Namen vor allem holl…
In der heutigen Residenz des Bischofs, 1506 für den portugiesischen Gouverneur gebaut, ist auch dieses Museum untergebracht. Es zeigt in fünf Sektionen anhand von Artefakten wie ein prächtig…
Am Südwestzipfel von Fort Cochin steht der römisch-katholische strahlend blaue Dom im nachempfundenen Rokokostil (1903). 1984 wurde er von Papst Johannes Paul II. zur Kathedrale erklärt.
In einem ehemaligen Lagerhaus werden heute die alten Volkskünste von Kerala bewahrt. Die Architektur von drei Regionen wird hier ausgestellt: Malabar, Cochin und Travancore. Außerdem gibt es Masken…

Hotels & Übernachtung

Bestes vegetarisches Restaurant der Stadt für südindische Spezialitäten, aber auch für panjabi-Gerichte, tandooris und köstliche dosas.
Hier finden Sie gute Qualität für wenig Geld! Sie sitzen sehr angenehm auf der Terrasse und schauen auf den Hafen. Mittags wird ein Büfett aufgebaut.
Das Casino Hotel begrüßt Sie 6 km von Ernakulam und 10 Fahrminuten mit der Fähre von Fort Cochin und Mattancherry entfernt. Freuen Sie sich auf einen Außenpool, 4 Restaurants und Ayurveda-Massagen…
Ayurveda-Spa-Anwendungen, ein Außenpool und ein Fitnesscenter erwarten Sie in der 5-Sterne-Unterkunft Trident Cochin auf Willingdon Island. Für Ihr leibliches Wohl sorgen die 4 Hotelrestaurants und…
Viktorianisches Flair des Kolonialstils und ein elegantes, modernes Design vereinen sich in der 5-Sterne-Unterkunft Taj Malabar Resort and Spa Cochin. Freuen Sie sich auf einen erstklassigen…
Einen 5-minütigen Spaziergang vom See Kumbalam entfernt bietet Ihnen das Ramada Resort wunderschöne Zimmer mit Blick auf die Landschaft von Kerala, den See Kumbalam oder die tropischen Gärten. Zu…
Das Quilon Beach Hotel & Convention Center liegt in Kollam am Arabischen Meer und seinen Nebengewässern. Das luxuriöse Hotel bietet einen Wellnessbereich und einen Pool. Die gemütlichen Zimmer im…
Das Time Square Hotel befindet sich im Herzen des Stadtzentrums von Cochin, 300 m vom U-Bahnhof Kochi und 1 km vom Südbahnhof Ernakulam entfernt. Freuen Sie sich auf ein gehobenes Restaurant namens…
Die 4-Sterne-Unterkunft Fragrant Nature Hotels & Resorts heißt Sie an den Backwaters mit einem hochmodernen Spa, einem Außenpool, einem Fitnesscenter und einem Spielbereich für Kinder sowie…
Das Keys Select Hotel, Thiruvananthapuram befindet sich gegenüber der Hauptfeuerstation, 1 km vom Bahnhof Trivandrum entfernt. Freuen Sie sich auf ein Fitnesscenter, eine Spielhalle und Zimmer mit…

Restaurants

Der Duft von heißen dosas (südindischen Pfannkuchen) und Kaffee steigt den spiralförmigen Gastraum hinauf. Laurie Baker, als „Member of the British Empire“ geehrter britisch-indischer Architekt…
Die Deutsche Annelies Damschen bietet in dem offenen Durchgang der Ethnic Passage Cappuccino, frische Säfte, Schoko- und Käsekuchen sowie andere deutsche oder Schweizer Spezialitäten.
Wegen der Aussicht auf die roten Ziegeldächer der Altstadt und der angenehmen Brise empfiehlt sich die Dachterrasse der New Castle Gallery für eine Pause. Ein altes Fernrohr steht für den…
Interessante Mischung aus Kunstgalerie und Restaurant. Hier gibt es italienischen Cappuccino und chai masala - indischen Gewürztee. Außerdem eine kleine Auswahl europäischer Gerichte auf der Frü…
Dieses äußerst günstige, rein vegetarische Lokal ist die beste Adresse, um sich an dosas, Pizzen und einfachen Reisgerichten satt zu essen.
Das helle, freundliche Restaurant hat sich auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert. Besonders junge Leute und Travellers schätzen die unaufgesetzte Atmosphäre und den Blick durch die großen…
Seafood steht ganz oben auf der Speisekarte in diesem gehobenen Restaurant im Herzen der Stadt. Seit 1939 wird hier die Kunst authentischer Malabarküche zelebriert wie Malabar Biryani oder Coconut…
Hier gibt es das beste schwarze Calicut-Halwa, eine aus Arabien stammende Süßigkeit, die als Spezialität von Kozhikode gilt.
Mitten im Trubel von Trivandrum wirkt das dreistöckige Restaurant wie eine Oase der Ruhe. Außer auf indische und europäische Gerichte ist das Restaurant auch auf chinesisches Essen spezialisiert.…
Der Name sagt es schon: Hier wird mit Ingwer gekocht – egal ob scharfe Krabben oder Ingwer-Eis zum Dessert. Historisches Ambiente in einem Museum.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Köln
MARCO POLO Reiseführer Köln
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
14,00 €

Auftakt

Die 600 km lange Malabarküste im Südwesten Indiens entspricht haargenau dem Klischee tropischer Traumstrände: Badewannenwarm schwappt das Arabische Meer an den mit Palmen bestandenen Endlosstreifen aus goldgelbem Sand, an Strände wie Varkala mit den roten Klippen, Alappuzha Beach oder den 9 km langen Kovalam Beach.

Auf kleinstem Raum liegen im 38863 km² großen Bundesstaat Kerala unterschiedlichste Landschaften und Klimazonen beieinander: Kokospalmenwälder - Kerala wurde nach der Palme, kera, benannt -, Reisterrassen, Teeplantagen im kühlen Hochland, koloniale Städte, mehr als 40 Flüsse, das verwunschene Wassernetzwerk der Backwaters, Regenwälder, dschungelartige Wildparks. Und dazu die herrlichen Badestrände mit weitläufigen Luxusresorts, kleinen Boutiquehotels oder auch ökologisch ausgerichteten Ayurveda-Anlagen. Überhaupt zieht sich Ayurveda, die uralte indische Heilkunst, wie ein roter Faden durch Kerala. Kein Wunder, stand hier vor Tausenden von Jahren doch ihre Wiege. Kerala versteht sich als ein einziger großer Wohlfühltempel. Massagen aller Art werden an jeder Ecke, an jedem Strand, in jedem noch so kleinen Hotel angeboten, mal mehr, mal weniger professionell, aber immer äußerst entspannend.

Das Land, wo der Pfeffer wächst, ist umgeben vom Arabischen Meer und den Western Ghats, die im Hinterland bis zu 2700 m hoch aufragen. 1502 landete der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama mit 15 Schiffen und 800 Männern an der fruchtbaren Küste. Doch schon vor über 2000 Jahren begann hier der Handel mit Gewürzen, die im Lauf der Zeit Phönizier, Griechen, Römer, Juden, Araber, Chinesen, Portugiesen, Holländer und Briten anlockten. Sie alle deckten sich reichlich ein mit Pfeffer, Kardamom, Sandelholz, Zimt, Ingwer, Safran, Tee, Kaffee und Kautschuk.

Die Herrscher der Königreiche von Malabar, Travancore und Cochin schlossen sich 1956 zum Staat Kerala zusammen. Heute leben hier viele verschiedene Volksgruppen und Religionen im friedlichen Miteinander. Früher als anderswo hat das Christentum in Kerala Fuß gefasst. 52 n. Chr. soll der „ungläubige Thomas“, einer von Jesu Aposteln, an der Malabarküste gelandet sein.

Das Bildungsniveau Keralas ist höher als das der übrigen indischen Bundesstaaten. Mehr als 90 Prozent der rund 32 Mio. Einwohner lesen und schreiben in der Landessprache Malayalam. Zu verdanken ist das der Maharani von Trivandrum, die 1817 beschloss, dass der Staat die gesamten Bildungskosten seiner Bürger übernimmt. In jedem Ort liegt im Umkreis von rund 3 km eine Grundschule. Im Staat Kerala stellen abwechselnd die CPI bzw. die CPI(M), Communist Party of India (Marxist), und die Kongresspartei die Regierung; mancherorts sieht man noch die rote Fahne mit Hammer und Sichel wehen.

Fakten

Einwohner 30.749.300
Strom 230 V, 50 Hz
Hauptstadt Thiruvananthapuram
Reisepass / Visum notwendig
Ortszeit 02:28 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
MARCO POLO Reiseführer Heilbronn
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
MARCO POLO Reiseführer Ägypten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
MARCO POLO Reiseführer Dominikanische Republik
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Köln
MARCO POLO Reiseführer Köln
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
14,00 €

Beliebte Städte in Kerala

Sortierung: