Laisvės alėja

Haupteinkaufsstraße von Kaunas, Autos sind hier tabu, ein Laufsteg zum Sehen und Gesehenwerden. Zusammen mit der Vilniaus bildet die Freiheitsallee zwischen Altstadt und Unabhängigkeitsplatz (Nepriklausomybės aikšte) die längste Fußgängerzone Europas. Geschäfte und Cafés, Banken, Hotels, die Hauptpost und das Zoomuseum, etliche Denkmäler und eine schöne Lindenallee säumen den schnurgeraden Boulevard, der 1982 erste Fußgängerzone der Sowjetunion wurde.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Laisvės alėja Kaunas Litauen

Anreise