Kapverdische Inseln - Ostinseln
Kapverdische Inseln - Ostinseln

Kapverdische Inseln - Ostinseln Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Winzig das Restaurant (vier Tische – Reservierung notwendig!), riesig der Genuss, wenn einer der unschlagbar delikaten Großfische Kap Verdes als zartes Filet auf Ihrem Teller liegt. Für alle, die…
Draußen: ein windgeschützter Platz mit einem phantastischen Blick auf das blaue Meer. Drinnen: Wohnzimmersessel,dekorative Bilder und Spiegel an den Sandsteinwänden, Spiele und Musikinstrumente in…
Das Café des Hotels Migrante Lodge ist ein ruhiger Rückzugsort zum Entspannen und Durchatmen. Zum feinen italienischen Kaffee gibt es leckeren hausgebackenen Kuchen.
Ein kilometerlanger Strand mit hohen Sanddünen. Doch der Märchenstrand ist kein Geheimtipp mehr: Das All-inclusive-Hotel RIU Karamboa und andere Hotels beherbergen mehrere Tausend Feriengäste.
Die Verlängerung der Praia de Santa Mónica. Oft zu windig zum Baden, aber ideal für eine Strandwanderung.
Von Sal Rei aus zieht sich die Praia de Estoril etwa 10 km in Richtung Süden. Wegen der optimalen Wassersportmöglichkeiten gut frequentiert. Neben Surf und Tauchstationen gibt es auch Sonnenschirme…
Mit einem Drink in der Hand am Strand sitzen und die Sterne zählen ... Oder an der Bar ein wenig plaudern, der Musik zuhören und Leute gucken ... Oder neue Bekanntschaften schließen ... Oder…
Auf den ersten Blick taugt die plastikbestuhlte Außenterrasse auf der praça für ein kühles Getränk und einen Snack. Auf den zweiten auch für ein preiswertes, leckeres Mittagessen (Tagesgericht…
Wow! Schon klar, warum das DIE Strandbar ist! Cooles Ambiente, interessante Leute, super Cocktails und immer wieder was Neues: Reggae-Night, Sunset-Party, Trommelshows, Feuer schlucken ...Und tagsü…
Die kleine Insel vor Sal Rei hatte mal eine wichtige strategische Bedeutung: 1818 baute man dort das Fort Duquedo Bragança, um sich gegen Piraten zur Wehr zu setzen. Die Überreste der…
Calheta ist der zweitgrößte Ort (1200 Ew.) der Insel. Die kleine Kirche am Hauptplatz hat eine ausladende weiß-gelbe Fassade, die Seitenkapelle ist von außen zu betreten. Einstöckige,…
Das Dörfchen Morro (300 Ew.) besteht aus einigen zusammen gewürfelten Häuschen rund um die Ringstraße. In der Handwerkskooperative am Ortsrand entstehen hübsche traditionelle Töpferwaren, und in…
Das Tal Ribeira Dom João zieht sich von der Hochebene als grüne Oase bis hinunter zum Meer. Ein Palmenhain am Ortsrand des gleichnamigen Dorfs (200 Ew.) erstreckt sich bis fast zur Flussmündung,…
Französisch-kreolische Schlemmerküchein angenehmer Atmosphäre – unbedingt probieren!
Klein – ein winziger Gastraum, ein paar Tische auf dem Gehsteig –, aber oho: Der Fisch vom Grill ist kaum zu toppen, die Pizza hervorragend, und wer sich an ein Eis traut, findet hier süße…
Einsamer, feiner weißer Sandstrand mit dunklen Lavasteinen an der Ostküste. Reste von Meeresschneckenhäusern zeugen von den Fischern, die hier danach tauchen, sie anschließend zerschlagen und das…
Herrlich weißer Sandstrand. Zum Baden wegen gefährlicher Strömungen nicht zuempfehlen, aber schön zum Spazieren gehen. Eine ausgediente Ferienanlage stört das Idyll allerdings ein wenig.
Der Felsenstrand an der Westküste ist gut zum Schnorcheln geeignet. Und du erreichst ihn von Calheta zu Fuß – immer am Spülsaum entlang.