Green Point

Bevor die Entscheidung fiel, das Fußball-WM-Stadion in Green Point zu errichten (unter der Federführung eines deutschen Architekturbüros, das auch schon die Stadien von Frankfurt, Köln und Berlin um- bzw. neu gebaut hat), gab es zwischen der Stadt und den Anwohnern heftigen Streit. Das Gebiet, auf dem das Stadion steht, war der Stadt 1923 vom englischen König George V. als Naherholungsgebiet überlassen worden. Für das neue Stadion mussten u.a. ein Golfplatz und das alte Stadion weichen. Geblieben allerdings ist der Markt, für den hier jeden Sonntag Hunderte von Händlern ihre Stände aufbauen, um Gebrauchsgegenstände und Kunsthandwerkliches anzubieten und die Main Road mit ihren vielen Restaurants und Boutiquen. Inzwischen ist das Gelände um das Stadion in einen sehr schönen Park umgebaut worden. Es gibt auch einem großen Spielplatz, was besonders kleine Besucher erfreut.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Cape Town Südafrika

Anreise