Kanarische Inseln

Alegranza

Das unwirtliche nur 12 km2 große Inselchen ist heute nicht mehr bewohnt. Wie der gesamte "Kleine Archipel" (Archipiélago Chinijo) steht es unter Naturschutz. Das Leben im Meer ist unberührt und vielfältig. Auch nisten auf der Insel viele seltene Vogelarten, u.a. eine große Kolonie von Gelbschnabelsturmtauchern. Die kleinere Nachbarinsel La Graciosas zu besuchen ist zwar nicht erlaubt, doch immerhin kann man ihre spektakulären Küsten im Wassertaxi individuell erkunden.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

35000 Alegranza Spanien

Anreise