Kambodscha - Entlang des Mekong

Kambodscha - Entlang des Mekong Alle

Ambiente:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Morgens rufen die Gibbons, nachts zirpen die Grillen, während man in der Hängematte unterm Sternenhimmel baumelt. Über Hängebrücken oder per Kajak und Floß geht es durch den Dschungel und über…
Eine spannende Bootsfahrt auf dem Mekong führt nach der Regenzeit ab Oktober durch überflutete Wälder wie die Ramsar Wetlands mit Reihern, schillernden Eisvögeln und Myriaden faustgroßer…
Der Boeung Yaklom ist ein kreisrunder, blauer See vulkanischen Ursprungs, der in einer dicht bewaldeten Idylle liegt. Von drei Plattformen kann man ein Bad nehmen (angesichts der hier – züchtig…
Einer der größten und modernsten Tempel im Land erhebt sich inmitten ärmlich ländlicher Pampa. Ein Prachtstück, bildschön – wer hätte das gedacht, damals vor mehr als 40 Jahren: Denn auch…
Der landesgrößte Wasserfall rauscht in zwei imposanten Stufen (20 und 30 m) abwärts – mitten im Dschungel in einen romantischen Jurassic-Park-Naturpool (man muss den Bach am Parkplatz überqueren…
Ein kleines Juwel am Zusammenfluss von Mekong und Sekong: Die Provinzhauptstadt Stung Treng (40 000 Ew.) nahe der laotischen Grenze lassen die meisten eiligen Reisenden auf ihrer Fahrt ins Nachbarland…
In dem Elefantencamp (EVP) haben alte und verletzte Arbeitselefanten ein Asyl gefunden. Allein die Aussicht auf das mit dichtem Dschungel bewachsene Tal ist die beschwerlich-holprige Anreise in das…
Die Srepok Wilderness – eins der letzten riesigen, (fast) unbewohnten Gebiete in Südostasien – lockt Abenteuersuchende und Ornithologen bei mehrtägigen Touren zu Fuß, mit Kajak, Mountainbikes…
Beim Franzosenpärchen, Chef Arthur und Claire, treffen sich die Foodies und Veggies zu Salaten & Co., aber auch zu saftigen Burgern. Und in der „Küche“ kann man auch wohnen, es gibt Bed-&-…
Ländlich-schlichtes Lokal mit Veranda am Südwest-Ufer des Kanseng-See. Man kann gut frühstücken, es gibt einige westliche Gerichte und typische Khmer-Speisen.
Zum Sonnenuntergang und später trifft man sich bei Rik and Dave zu kühlem Bier, Wein, Pizza, Burger, Khmer-Kost. Sogar Vegetarier werden hier satt.
Ein Dutzend verschiedener Hochlandstämme lebt in Ratanakiri (ca. 60 000 Angehörige), z. B. die Tampuan, Kreung, Jarai und Brou. Hier stoßen moderne Zeiten auf teils noch archaischen Alltag und…
Die Lage ist nicht zu toppen: Beim Speisen (große Karte) sitzt man direkt über dem Mekong an der Reling, während die Sonne am anderen Ufer untergeht. Auch für einen Happy-Hour-Drink (kunterbunte…
Nettes kleines Khmer-Lokal, man speist vorwiegend Kambodschanisches und Thailändisches zu guter Musik und anständigen Preisen.
Echter Gazpacho am Mekong! Nahe dem Markt serviert der spanische Koch vegetarische und spanische Gerichte sowie Currys – man kann auch gut frühstücken mit schönem Blick aufs Markttreiben.
Der Wat Sambok thront mit zwei kleinen Pagoden auf dem gleichnamigen Hügel, auf den 160 steile, von krak-Wächtern bewachte Stufen führt. In einem offenen Pavillon auf dem Bergkamm kann man neben…
Das von einer netten Khmer-Familie betriebene Gartencafé liegt an einem Bach und ist beliebt wegen seiner leckeren Backwaren, Torten und gutem Kaffee, es gibt auch Suppen, Snacks und natürlich Wifi!
Man sitzt zwischen Pflanzen im Hof beim internationalen Speisemix aus Amok, Burritos, Spaghetti und Pancakes, Spezialität: Cambodian Barbecue.