Jordanien Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
In der ehemaligen Residenz des Sherif Hussein, des Ururgroßvaters von König Abdallah II., sind Gegenstände aus dem islamischen Mittelalter zu sehen, die in Ayla und im Wādī Ramm gefunden wurden.
Beginn vor dem Triumphbogen, erbaut 129 n. Chr. für Kaiser Hadrian. Das Bauwerk befand sich außerhalb der 3,5 km langen Stadtmauer. Von hier aus gehst du am Hippodrom entlang Richtung Südtor.
Am Südtor befinden sich das Besucherzentrum, ein Restaurant und der Eingang. Das Tor aus dem 2. Jh. weist am Fuß seiner Säulen feine Steinmetzarbeiten in Blätterformauf. Links hinter dem Eingang…
Zuerst durch den Siq oder zuerst ins Museum? Klar ist: Das Petra Museum sollte man auf keinen Fall verpassen. Hier informiert eine topmoderne Ausstellung über Ursprünge und Bedeutung der nabatä…
Vom Sherif Hussein Circle gibt es zwei Möglichkeiten, zu Fuß das mamelukische Fort zu erreichen: auf dem Gehweg oben an der Straße oder unten, auf dem asphaltierten Weg direkt am öffentlichen…
Hier befand sich einst das Bad der Festung Qasr al-Hallabat. Von Badehaus und Umkleideräumen sind nur noch einige Mauern erhalten. Gut zu erkennen sind die Wasserleitungen.
Umm Al-Jimal, die "Mutter der Kamele", ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Jordaniens. Unweit des Kreuzungspunktes mehrerer alter Handelsstraßen siedelten sich hier bereits im 1. Jh…
Die Bodenmosaiken in dieser Kirche sind sehenswert: Auf dem größten Bodenmosaik des Landes sind 28 Städte Ägyptens, Jordaniens und Palästinas abgebildet. Figürliche Darstellungen von Menschen…
Aus dem Maul des Löwen an diesem Brunnen floss einst Wasser, das in die Stadt geleitet wurde.
In dieser engen Felsschlucht findet man natürliche Wasserbecken.
Links auf einem Hügel liegt der Zeus-Tempel, zu dem früher eine große Treppe hinaufführte. Er wurde im 2. Jh. aufden Ruinen eines griechischen Tempels erbaut und ist heute relativ stark zerstört.
Das fruchtbare Tal verdankt seinen Namen dem Fluss Jordan, dessen Zuflüsse Hasbani, Dan und Banias in den libanesischen Bergen entspringen.
Die Mosaikböden dieser im Jahr 578 erbauten Kirche gehören zu den schönsten der Stadt - darunter die personifizierte Darstellung des Meers, in der eine Frau aus den Wellen aufsteigt, umgeben von…
Diese enge Klamm schlängelt sich zwischen steilen, 100 m hoch aufragenden Felswänden hindurch. Der 1,2 km lange Weg durch die Schlucht, wahrscheinlich ein ehemaliges Flussbett, zeigt Spuren der…
Ein Haufen Steine erinnert an die Unterkunft, in der der britische Abenteurer Thomas Edward Lawrence (1888-1935), bekannt als Lawrence von Arabien, übernachtete. Die nahe gelegene rote Sanddüne ist…
Dieses Freiluftmuseum umfasst die Ruinen mehrerer Kirchen und Stadtpaläste. Erhalten geblieben sind wunderbare Bodenmosaiken, etwa die Darstellungen von Amor und Aphrodite und der griechischen Tragö…
Spektakuläre Ausblicke genießt man von der Terrasse dieses empfehlenswerten Restaurants.
Am South Beach, vor dem Marine Park ist diese große neue Strandpromenade mit zahlreichen Parkplätzen entstanden. Ein schöner Aussichtspunkt auf den blau schillernden Golf von Aqaba und die…