Pella

Neben dem Dorf Tabaqat Fahl liegen diese Ruinen einer der Städte des griechischen Städtebunds Dekapolis. Veteranen der Armee Alexanders des Großen ließen sich um 310 v.Chr. auf diesem seit Jahrtausenden bewohnten Hügel nieder. Ihre Blütezeit erreichte die Stadt unter byzantinischer Herrschaft, als hier etwa 20.000 Menschen lebten und ein Bischof residierte. Die Ausgrabungen begannen bereits 1967 und es sind Reste der Stadtmauer, einer Basilika mit Säulen aus dem 6. Jh. sowie eines Theaters mit 400 Sitzplätzen zu sehen. Die Aussicht auf das Jordantal ist grandios. Im Frühjahr blühen Klatschmohn und die Schwarze Iris.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://international.visitjordan.com
Tabaqat Fahl Jordanien

Anreise