Pferdegöpel Johanngeorgenstadt

Ein bergbautechnisches Denkmal der besonderen Art: 13-mal mussten zwei Pferde eine 8,5 m hohe Spindel um ihre Achse drehen, um 0,5 t Gestein aus 140 m Tiefe zu fördern. Der 1798 erbaute Pferdegöpel der Neu-Leipziger-Glück- Fundgrube wurde 1992 rekonstruiert.