Temple Mount

Jeden Freitag strömen wie auf Knopfdruck Scharen von Menschen im Laufschritt auf den Tempelberg, einen Teppich lässig über der Schulter. Das Freitagsgebet steht an und jeder, der es vergessen hat, wird von den Muezzinen aus den umliegenden Minaretten lautstark daran erinnert. Felsendom und Al-Aqsa-Moschee, nach Mekka und Medina drittheiligster Ort aller Muslime, stehen seit 1300 Jahren auf dem mächtigen Plateau, das die Israelis Tempelberg (Berg Moriah) nennen, weil dort der Erste und der Zweite Tempel standen. Der Tempelberg ist von Mauern – im Westen der Klagemauer – umbaut. Der Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee unterstehen beide der muslimischen Waqf-Verwaltung, aber Israel kontrolliert den Zugang.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Jerusalem Israel

Anreise