© GoneWithTheWind, shutterstock

Seite teilen

Nach Italien per Bahnreise

Mit etwa 20.000 km an Schienenwegen ist das Bahnnetz von Italien bestens ausgebaut. Mit dem Zug kannst du das gesamte Land von Norden bis Süden erkunden. Aus der Schweiz führen gleich zwei Strecken in das Land hinein, so über Domodossola und Chiasso. Von Chiasso am Comer See aus bringen dich die Züge zumeist nach Mailand, einen der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Norden Italiens.

Über Basel

Genutzt wird die Verbindung meist von den internationalen Inter- und EuroCity-Zügen, die beispielsweise in Basel losfahren. Von dort aus sind es etwa 4,5 h bis nach Mailand. Auf dem Weg wird u.a. in Luzern, Bellinzona und Lugano halt gemacht. Basel ist darüber hinaus ein gutes Zwischenziel von deutschen Städten wie Köln, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Dortmund und Freiburg. In Mailand kannst du auf nahezu jede wichtige inneritalienische Linie umsteigen und beispielsweise Florenz, Rom oder Bologna ansteuern.

Über Domodossola verläuft die Simplonstrecke nach Italien und steuert ebenfalls Mailand an. Du kannst beispielsweise im schweizerischen Brig in Wallis in den Waggon steigen und gen Süden aufbrechen. Von Genf und Bern aus kommen hier zahlreiche Züge an. Bevor der Zug Mailand erreicht, passiert er Ortschaften wie Stresa, Arona oder Sesto Calende. Zudem ist der Mailänder Vorort Rho mit dem Expo-Gelände einer der Zwischenhalte.

Über den Brennerpass

Von Österreich kommend, passieren die Eisenbahnlinien am Brennerpass die Grenze nach Italien. Du kannst beispielsweise in München oder Innsbruck losfahren und über den Brenner hinweg Verona bereisen. Dort wartet die Kulisse auf dich, die William Shakespeare einst zu seinem Werk Romeo und Julia inspirierte. In Verona hast du Anschluss an viele der Südrouten, beispielsweise nach Bologna und weiter in Richtung Rom und Neapel. Quer durch Verona verläuft darüber hinaus die Ost-West-Strecke zwischen Mailand und Venedig. Im Süden des Landes fahren die Züge bisweilen etwas langsamer, abhängig davon wo du unterwegs bist. Zu den wichtigsten Umsteigebahnhöfen zwischen Nord- und Süditalien gehören die Zentralstationen in Rom und Neapel. Von beiden fahren Züge in nahezu alle Teile des Landes ab.

Ticketbuchung

Auf den Hauptstrecken verkehren die italienischen Bahnen nahezu täglich. Aus dem nördlichen Ausland kannst du mühelos spontan ein Ticket gen Italien buchen. Dieses kaufst du beispielsweise am Schalter in einem der Bahnhöfe oder am Automaten. Praktisch sind darüber hinaus die Online-Fahrscheine. Du sicherst dir deine Fahrt bequem im Internet und kannst dir dazu einen Sitzplatz reservieren. Wenn du nach Angeboten Ausschau hältst, sparst du sogar einiges an Geld ein. Bei der italienischen Bahn selbst variieren die Preise sehr oft nach Buchungszeiten – wirf einfach einen Blick auf die Onlineplattform und sichere dir dort das passende Ticket. Das Staatsunternehmen betreibt u.a. Hochgeschwindigkeitslinien in Kooperation mit der Schweiz, beispielsweise von Basel, Genf und Zürich aus. Für diese Strecken findest du preiswerte Fahrscheine über Trenitalia.

Mit der Panoramabahn über die Alpen

Wenn du mehr von den Landschaften sehen möchtest, kannst du dir auch einen langsameren Regionalzug nehmen, der gemächlich die Alpen überquert und atemberaubende Aussichten garantiert. Zu den schönsten Panoramazügen gehört die Gotthardbahn, die über Lugano nach Como führt. Unvergessliche Eindrücke erwarten dich am Luganersee ebenso wie an den Gebirgsbahnhöfen Göschenen und Airolo. Ein weiteres Highlight ist die Centovallibahn, die das „Tal der hundert Täler“ zwischen Locarno und Domodossola passiert. Freuen kannst du dich auf den Blick vom Ruinacci-Viadukt bei Camedo und vom 840 m hohen Santa Maria Maggiore auf die saftig-grünen Hänge des Piemont. Für das Hin- und Rückfahrtticket bezahlst du zwischen Locarno und Domodossola etwa 25 CHF, umgerechnet ca. 22 €. Der erste Zug verlässt Locarno etwa um 06.00 Uhr, die letzte Fahrt beginnt gegen Mitternacht. Im Winter kann es zu eingeschränktem Bahnverkehr aufgrund der Witterungsbedingungen kommen.

Keine Lust auf Zugfahrten? Mit dem Flugzeug nach Italien reisen

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Italien
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben