Italien Süd Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das einzige Museum, das kein Original, aber viele erstklassige Kopien besitzt, darunter ein 40 m2 großes Rommodell aus konstantinischer Zeit.
Die goldverzierte, mit Fresken ausgemalte Galerie, wo an seidentapezierten Wänden die Tizian- und Velazquezgemälde gleich dreifach übereinander hängen ist eine der bedeutendsten Privatsammlungen…
Gezeigt werden in chronologischer Abfolge erstklassige Gemälde und Skulpturen vom Mittelalter bis zum späten 19. Jh., 18 Säle mit Werken u. a. von Giotto, Fra Angelico, Filippo Lippi, Lukas Cranach…
Aphrodite, Apoll, Hermes und Ares: Die göttlichen Skulpturen der Ludovisisammlung haben im prunkvoll restaurierten und freskengeschmückten Palazzo Altemps, gleich hinter der Piazza Navona Einzug…
Die Sommerfrische, die sich Papst Julius III. bauen ließ, beherbergt etruskische Funde aus den Nekropolen in Latium, Umbrien und der Toskana: Gläser, Schmuck, Grabbeigaben und Sarkophage. Im Garten…
Auch Cerveteri gehört zu den großen etruskischen Attraktionen. Es war vom 8. bis zum 4. Jh. v. Chr. eine der bedeutendsten Städte des Mittelmeerraums. Funde aus den umliegenden Nekropolen sind im…
100 km südlich ein seen- und waldreicher Nationalpark, der sich unterhalb Latinas bis auf die bergige Landzunge Monte Circeo erstreckt, wunderschön ist von hier der Blick aufs Meer. Bei San Felice…
Das wuchtige Stadttor und die Mauer sind die anschaulichsten Zeugen der 1693 von einem Erdbeben zerstörten Stadt, die auf einer Hochebene stand. Hier und da sieht man Mauern aus dem hohen Strauchwerk…
Im auch als Parco dei Mostri („Monsterpark“) bekannten Waldstück am Rand Bomarzos bei Orte im nördlichen Latium verbergen sich knapp drei Dutzend skurril-gruselige, verwitterte Steinmonster aus…
Die Piazza del Plebiscito ist mit einer Fläche von 25.000 m² einer der größten Plätze in Neapel und liegt im Herzen der Stadt. Der Platz besteht seit Anfang des 18. Jhd. in seiner heutigen Form.…
Ächzen, Stöhnen, Mitbangen: Kennst du das wilde Wagenrennen von „Ben Hur“ mit Messerklingen an den Speichen der Kampfwagen, wo die Wagenlenker für sich und ihre Pferde den Tod riskieren? Eine…
Steile Stufen führen unterhalb des Arco Naturale abwärts zur Matromania- Höhle – eine aus dem lateinischen Namen mater magna (Große Mutter) durch Verballhornung entstandene Bezeichnung.
Kaum zu glauben, wie viele verschiedene Muscheln es gibt – hier in der weltgrößten Muschelsammlung über 700 000 Exemplare.
Prunkstück im Diözesanmuseum oberhalb des Doms ist der größte mittelalterliche Zyklus geschnitzter Elfenbeintafeln. Die 67 Reliefs zeigen Szenen des Alten und Neuen Testaments.
Das antike "Lokroi Epizephyrioi" wurde 673 v.Chr. gegründet - angeblich von Aristokratinnen aus der griechischen Region Lokris, die mit ihren Sklaven wegliefen, da ihre Männer ständig auf Kriegszug…
Ein Adliger hinterließ der Stadt sein Wohnpalais voller Schätze: archäologische Funde, Bilder, Bücher, Möbel, vor allem aber die mittelalterliche Wandmalerei aus der Grottenkirche San Vito…
Im Adelspalais Palazzo Nicastri schaut man sich die originale Küche genauso gern an wie die sehenswerten prähistorischen Funde, die römischen Statuen, Mosaiken und mittelalterlichen Glas- und…
Die Wohnkultur der Oberschicht erlebt man im Palazzo Mirto, der aus dem 18. Jh. stammt.