Longobucco

Die kurvenreiche Anfahrt in das intakte Silastädtchen lohnt den langen Weg. Am Nordabhang der Sila gelegen, erhebt sich Longobucco hoch über der Triontoschlucht. In der Antike wurden hier reiche Silbervorkommen ausgebeutet, das Wahrzeichen des Orts ist ein Glockenturm aus normannischer Zeit. Ein traditionelles und immer noch lebendiges Handwerk ist die Webkunst. Fasern von Ginsterbüschen und Schafwolle liefern die Rohstoffe, in der Vergangenheit auch die hier produzierte Seide.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

87066 Longobucco Italien

Anreise