Landschaftliche Highlights Italien Süd

Grotte di Castellana

4 4 5 0 1 (1)
Adresse
Piazzale Anelli
Castellana Grotte, Italia
Route planen
Nach: Grotte di Castellana, Castellana Grotte

Informationen zu Grotte di Castellana
Bedingt durch seinen karstigen, stark wasserdurchlässigen Steinboden haben sich in Apulien zahlreiche unterirdische Höhlensysteme gebildet. Zu ihnen gehören auch die Höhlen, von Castellana. Bald nach ihrer Entdeckung wurden die Höhlen für Touristen zugänglich gemacht. Die Ersten führte noch der italienische Höhlenforscher Anelli persönlich über das Geröll, inzwischen gibt es jedoch zahlreiche mehrsprachige Führer und zwei sehr gut begehbare Rundwege, von denen der längere bis in die „Weiße Grotte“ führt. Hier haben die Tropfsteine aufgrund des Lichtmangels und der lupenreinen Luft der letzten 90 Millionen Jahre eine weiße Farbe erhalten. Mit diesem Wissen fühlt man sich als Tourist, der dieser Situation durch Beleuchtung und von außerhalb eingeschleppte Bakterien entgegenwirkt, schon fast unwohl, während der Fahrstuhl einen in wenigen Sekunden wieder ans Tageslicht bringt. Im beeindruckenden Ambiente der über 60 m hohen ersten Höhle wird seit einigen Jahren im Sommer das Spektakel ""Hell in the Cave"" aufgeführt. Wo die Bewohner Castellanas über Jahre ihre Abfälle aus der Olivenölproduktion deponierten und die Felsen dunkelgrün färbten, erweckt man nun die „Hölle“ des großen italienischen Schriftstellers Dante tänzerisch, akrobatisch und lyrisch zum Leben. Besser gruselt man sich nirgends in Apulien.

Nach oben