Italien - Rom und der Apennin

Italien - Rom und der Apennin Essen & Trinken

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
Einrichtung:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
In diesem hübschen Café-Restaurant bietet jeden Tag eine neue Speisekarte frisches Gemüsen, Fisch und Pasta zu ordentlichen Preisen.
Fisch ist nicht gleich Fisch. In diesem Restaurant mit guter Weinkarte werden Thunfisch, Brasse, Seeigel oder Scampi-Carpaccio vom Feinsten serviert.
Roms berühmtester Eistreff! Dort geht auch Silvio Berlusconi hin. Klassiker nehmen das Schokoladeneis bacio oder wählen Getrüffeltes. Zu den Spitzenreitern dieser Gelateria gehören die…
Elegantes Lokal bei der Via Veneto, bekannt für sein reiches Antipasto, Kaviarschnittchen, Trüffelpasteten und kleine Mozzarelle aus Büffelmilch. Ein Fest fürs Auge und für den Gaumen.
Hier wird etwas ganz besonderes angeboten: ein Picknickkorb für den nahe gelegenen Park Villa Borghese mit Delikatessen, Wein und Tischtuch.
Wenn Sie nach dem Besuch der Katakomben oder dem staubig-heißen Spaziergang an der Via Appia Antica ein schönes Gartenlokal suchen, kehren Sie hier ein! Brünnlein plätschern und die Pastagerichte…
Mittags kommen Angestellte der französischen Botschaft (verstehen was vom Essen) vom Palazzo Farnese herüber, abends ist hier der Teufel los: galletto al diavolo (Teufelshahn), gut auch Zucchini in…
Wenn du Innereien magst, Leber, Kutteln oder Kalbsgedärm, dann bist du hier richtig. Vegan kann der Wirt ohnehin kaum buchstabieren, da gibt’s höchstens Salat.
Ein halbes Jahrhundert bekochte der alte Mario seine Gäste gegenüber der Kirche S. Clemente, seine jungen Nachfolger Marco und Federico setzen die Tradition fort.
Pizzeria, informelles Ristorante, Weinstube, Bücher und teure Kochutensilien, alles in einem schicken Schnelllokal.
Delikatessengeschäft und Inlokal am Campo de' Fiori, wo Sie zum guten Glas Wein kleine Pastagerichte wie tonnarelli mit Fisch probieren können. Beliebt ist das Schokoladenfondue.
Gleich hinterm Kolosseum befindet sich eine Slowfood-Trattoria, die zum Renner im Viertel geworden ist. Hier kommen urrömische Vorgerichte auf den Tisch, wie polpette di melanzane e pinoli,…
In diesem Biobistro und -café trinken gesundheitsbewusste Römer ihre Smoothies, Biofruchtsäfte, Kräutertees und greifen manchmal zurück zum guten alten Cappuccino.
Diese vegetarische Snackbar liegt im Innenhof eines Frauenklosters. Männer dürfen zwar auch am vegetarischen Buffet teilnehmen oder einen Aperitif schlürfen, aber ab 20.30 Uhr gehört die Bar den…
Das schöne alte Lagerhaus ist die neue In-Location im Ausgehviertel Testaccio. Trattoria, Grill, Bar, Lounge: alles unter einem Dach.
Ein vierstöckiges Schlemmerparadies, in dem 23 Slowfood-Restaurants und Delikatessenstände jeder Preisklasse zur Wahl stehen.
Zwei Turiner hatten die perfekte Slowfood-Eisidee, zogen ihre Biofrüchte auf der eigenen Obstplantage und kreierten das neue Super-Gelato.
Eine der urigsten Trattorien der Stadt, gegenüberder Kirche Domine Quo Vadis. Tipp: pappardelle al cinghiale, Bandnudeln mit Wildschwein.