Forte dei Marmi

Am Anfang war der Bootssteg zum Verschiffen der Marmorblöcke 100 m lang. Später kamen Festung, Fischerhäuschen und - ab 1900 - Ferienvillen hinzu, wo die feine Gesellschaft Urlaub machte. Bis heute ist der Ort Ziel von Elitetourismus, mit mondän-diskretem Ambiente, traumhaften Villen und teuren Strandbädern.

Anreise