Cattedrale di Santa Maria

Der Grundstein für die spektakuläre Kathedrale mit der hell-dunkel gestreiften Fassade von Giovanni Pisano wurde 1136 gelegt, die Fertigstellung dauerte fast 200 Jahre. Trotzdem war sie den Sienesen nicht groß genug und sie planten einen Erweiterungsbau, bei dem der heutige Dom nur das Querschiff sein sollte. Baumängel und Geldmangel machten die Pläne zunichte. Geblieben ist eine Mauer mit Panoramaterrasse rechts vom Dom mit grandiosem Blick. Märchenhaft wirkt der Innenraum der dreischiffigen Basilika, wo v.a. die Marmorkanzel des Nicola Pisano mit ausdrucksstarken Reliefszenen und die detailreichen Fresken in der Libreria Piccolomini links die volle Aufmerksamkeit verdienen, ganz zu schweigen vom intarsiengeschmückten Marmorboden.

Anreise