Italien Nord - Die Mitte

Italien Nord - Die Mitte Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Benediktinerabtei wurde vom Langobarden-Herzog Faroald II. gegründet, der sich als Mönch in diese Waldeinsamkeit nördlich von Ferentillo zurückzog und 728 hier starb. Die heutigen Bauwerke…
Das mittelalterliche Städtchen wird gern als Aussichtsterrasse Umbriens bezeichnet. Tatsächlich genießt man vom Hügelkamm oberhalb der Valle Umbra einen umfassenden Blick. Hinter den alten…
Die riesige Hallenkirche gaben 1295 Franziskaner in Auftrag. Zudem beauftragten sie Künstler, die Vita des Ordensgründers und das Evangelium für die Gläubigen auf die Wände zu malen. Unter den…
Der Dom mit seiner mächtigen Kuppel, die übrigens von Brunelleschi aufgesetzt wurde, bestimmt seit langem die Silhouette der Stadt. Die Kuppel hat einen Durchmesser von 45 m und besitzt 463 Stufen,…
Der in einer bizarren Hügellandschaft auf porösem Tuffstein erbaute Ort war bereits unter den Etruskern eine bedeutende Stadt. Von den Etruskern stammt auch das einzige erhaltene Stadttor, wertvolle…
Die Wahrzeichen dieser Stadt sind die bis zu 54 m hohen Geschlechtertürme, von denen noch 15 erhalten sind. An der Piazza Duomo liegen viele mittelalterlichen Schmuckstücke.
Napoleons Villa wurde erst 32 Jahre nach seinem Tod von einem seiner glühendsten Verehrer, dem Fürsten Anatolio Demidoff, mit der lange Allee, dem schönen schmiedeeisernen Gitter und der…
Die einstige Stadtrepublik Lucca am linken Serchioufer, die ihre Unabhängigkeit bis 1847 bewahren konnte, steht für Behaglichkeit und Lebensqualität: ziegelsteinrote Paläste und mit weißem marmor…
Weithin sichtbar steht dieses Kleinod romanischer Baukunst auf einem Hügel südlich des Arno. Vom Vorplatz der Kirche bietet sich ein Traumblick auf Florenz. Schon zu Zeiten Karls des Großen stand…
Hinter dem Palazzo Pitti zur Porta Romana und hinauf bis zum Forte di Belvedere erstreckt sich die herrliche Gartenanlage mit ihren Laubengängen und Zypressenalleen, Wasserspielen und Teichen,…
Die "Alte Brücke" ist eines der Wahrzeichen von Florenz. Schon zu Zeiten der Etrusker bestand ein Flussübergang, in römischer Zeit verlief hier die Via Cassia, einer der wichtigsten Handelswege…
Der grandiose, zinnenbewehrte Palast mit seinem 94 m hohen Turm, 1299-1314 von Arnolfo di Cambio errichtet, war zunächst Amtssitz und Wohnung der höchsten Beamten der Republik. 1540 machte Cosimo I…
Der Dom mit seiner mächtigen Kuppel bestimmt weithin die Silhouette der Stadt. Sein Bau war gewissermaßen ein später Triumph, denn Pisa, Lucca, Pistoia, Prato und Siena hatten alle schon ihre…
Köstlich sind die Vorspeisen wie verschiedene Schinkensorten und eingelegtes oder gegrilltes Gemüse. Spezialitätentipp für danach: "tartara" aus Chianina-Rind oder ein guter Fisch. Ausgezeichnetes…
Das Loggiato dei Serviti begrüßt Sie in einem eleganten Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, 150 m von der Galerie Accademia und 5 Gehminuten von der Kathedrale von Florenz entfernt. Das Hotel bietet…
Den ältesten Florentiner Kommunalpalast errichteten die freien Bürger der Republik Florenz 1255 für den podestà, den Stadtvogt. Heute beherbergt der festungsähnliche Bau eine große Sammlung von…
Das Gebäude wurde im Auftrag Cosimo I. de'Medici 1559-81 nach Plänen Giorgio Vasaris erbaut, um die Ämter des Staats aufzunehmen. Inzwischen beherbergt es eine der reichhaltigsten und berühmtesten…
Mode, aber auch Geschenkartikel, Keramik und Wollwaren auf einem großen Markt entlang der Kirche San Lorenzo und der anschließenden Via dell'Ariento.