Island Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
2010 wurde diese architektonische Attraktion eröffnet. Das runde Gebäude mit dem großzügigen Innenraum ist mit dunkelgrauen Basaltplatten verkleidet. In dem Kultur- und Konferenzzentrum finden…
Die kleine Insel im Fjord Kollafjörður ist ein historisch und kulturall reizvolles Ausflugsziel. Zwar gab es hier schon im 10. Jh. die ersten Siedler, doch das älteste erhaltene Gebäude ließ der…
Ein submariner Vulkanausbruch baute diese Insel innerhalb von vier Jahren auf. Die Eruption begann am 14. November 1963, und die letzte Lava floss am 5. Juni 1967. Seitdem haben Brandung und…
20 Min. dauert der Flug zum nördlichsten Punkt Islands, der Insel Grímsey auf dem Polarkreis (66° 30' Nord), 41 km vom Festland entfernt. Jeder Besucher erhält eine Urkunde, die seinen Aufenthalt…
Der See Öskjuvatn mit seinen 217 m Tiefe bildete sich bei einem gewaltigen Vulkanausbruch 1875. Die Asche begrub damals 16 Höfe und 10.000 km2 Land unter sich. 1907 verschwanden der Geologe Walther…
Dieser Berg (1682 m) entstand während eines Ausbruchs in der letzten Eiszeit unter dem 1000 m dicken Eispanzer. Wegen der lockeren Gesteinsmassen ist der Aufstieg beschwerlich, doch der Ausblick ist…
Dieses Tal an der Südseite des Gletschers Tungnafellsjökull liegt über 800 m hoch und ist überraschend grün, wahrscheinlich der höchste Punkt im Land mit blühenden Wiesen. Die im Süden des…
Diese Mikrobrauerei war eine der ersten im Land und hat sich vom Miniunternehmen zur Erfolgsbrauerei gemausert. Hier gibt es spannende Führungen und Verkostungen. Besonders zu empfehlen ist das…
Dieses geothermische Kraftwerk liegt in einem Hochtemperaturgebiet im Hengill-Gebirge. Wasserdampf und heißes Wasser werden aus über 2000 m Tiefe hochgepumpt. Der Wasserdampf wird zur Stromerzeugung…
Wechselnde Themenausstellungen zur isländischen Kultur und Geschichte zeigt dieses Museum. Besonders sehenswert ist die mittelalterliche Handschriften-Sammlung mit der Edda und Sagas - Islands…
In einem ehemaligen Lagerhaus aus dem 18. Jh. ist dieses Museum untergebracht, in dem außer der Seefahrts- auch die Stadtgeschichte dokumentiert ist.
Einst blühte hier die Fisch- und Schiffsindustrie, doch die meisten Firmen sind verschwunden und geblieben sind die Gebäude. Heute beherbergen sie Designerläden, Restaurants, Cafés, Galerien und…
Es ist die größte Heizwasserquelle Islands mit 180 l pro Sekunde. Das 100° C heiße Wasser versorgt u. a. Borganes sowie die zahlreichen Gewächshäuser der Umgebung. Die Verteilerstation steht…
Für den architektonisch auffallenden Bau des Rathauses von 1992 wurde eine Ecke des Stadtsees Tjörnin trockengelegt. Form und Platz stießen zu Beginn auf viel Kritik bei der Bevölkerung, sah man…
Norwegen schenkte den Isländern diese Stabkirche im Jahr 2000 anlässlich der 1000-jährigen Christianisierung.
Dieses Gebäude von 1847 war Islands erste Geburtsklinik, heute ist es ein Museum.
Von diesem 111 m hohen Berg hat man einen guten Ausblick auf die Gegend.
Dieser See wird von mehreren Gletscherflüssen gespeist und geht über in den Fluss Lagarfljót. Es heißt, auf seinem Grund lebe der große Seewurm Ormur. Während des Sommers werden Bootsfahrten…