© Roman Shatkhin, shutterstock

Seite teilen

Nachhaltigkeit: Der isländische Schwur

So wunderschön wie Island ist, so sensibel ist es auch. Das Land litt 2008 wie kein anderes unter dem Zusammenbrechen des Bankensystems und hat sich davon bis heute noch nicht komplett erholt.

2010 schleuderte der Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull, welcher den Flugverkehr in großen Teilen der Welt lahmlegte, das kleine Land auf die Titelseiten von Nachrichtenmagazinen weltweit. Ein beispielloser Andrang an Touristen war das Ergebnis, und die Zahlen steigen weiterhin. Während im Sommer 2008 nur etwa so viele Touristen hier anzutreffen waren, wie es Einheimische gibt,  ist davon auszugehen, dass es im Jahr 2018 bereits ein Zehnfaches sein wird. Drei Millionen Touristen sind zu erwarten und das kleine Land im Norden ächzt.

Besonders im Reiseland Island ist es wichtig, sich auf die Gegebenheiten vorzubereiten, sich der Natur anzupassen und gewissen Regeln zu folgen. Um die Sicherheit und das Wohlergehen der Urlauber in Island zu gewährleisten, freut man sich wenn du den isländischen Schwur leistest.

Den Isländischen Schwur leisten und Islands Natur schützen

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Island
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben