© Filip Fuxa, shutterstock

Seite teilen

Die besondere Natur Islands: Vulkane, Geysire, Wasserfälle

Wale im Norden, Wasserfälle im Süden und Vulkane überall zwischendrin. Wer wegen der besonderen Natur nach Island kommt, wird schwerlich enttäuscht. In den Geothermalgebieten des Landes wird an jeder Ecke sichtbar, wie aktiv das Land unter der Erdoberfläche ist. Natürliche heiße Quellen im ganzen Land sind nur eine der Annehmlichkeiten, die das mit sich bringt.

Brodelnde Vulkane und eisige Gletscherlagunen

Es ist schwierig, über die Natur Islands zu schreiben, ohne exzessiv mit Superlativen zu hantieren. Doch wo sonst auf der Welten treffen Feuer und Eis so direkt aufeinander wie im Hochland dieser Insel? Tausende Jahre altes Gletschereis wird von glühend heißem Gestein verdrängt und in die Luft geschleudert. Überall brodelt und kocht es, der Geruch von Schwefel liegt einem permanent in der Nase. Ein paar Meter weiter plätschert ein kleiner Bach durch eine grüne Landschaft aus moosbedecktem Lavagestein und eine Herde wilder Pferde streift durch die Gegend. An den Küsten prallt der Atlantik mit all seiner rauen Energie an die Steilküsten und in den Geothermalgebieten im Westen wird kochend heißes Wasser regelmäßig dutzende Meter in die Luft geschleudert. Im Norden des Landes finden sich heiße Quellen im Ozean, die sonst tausende Meter in der Tiefe schlummern und der Ursprungsort allen Lebens auf dem Planeten sein könnten. Das älteste Lebewesen der Erde ist hier zu Hause und das größte kommt regelmäßig zu Besuch.

Islands Vulkane, Berge und Nationalparks

Islands schönste Inseln, Seen und Wasserfälle

Mitternachtssonne und Aurora Borealis

Im Sommer geht die Sonne hier nur für wenige Stunden unter, mehr als 20 Sonnenstunden verbleiben den Menschen oft. Um Mitternacht Schwimmen, Laufen, Reiten: Kein Problem. Dafür kommt der helle Stern im Winter nur wenige Stunden heraus und versteckt sich selbst dann oft hinter dicken Wolken. Wer im Winter hier ist, muss auf kurze Tage eingerichtet sein. Diese werden ab und zu durch ein einzigartiges Naturschauspiel unterstrichen: Wenn die Nordlichter tanzen, vergisst man Kälte, Wind und eigentlich alles um einen herum.

Polarlichter in Island: Magisches Leuchten

Einsame Fjorde

Die Einsamkeit der West- und Ostfjorde macht diese Regionen Islands zu einem einzigartigen Ort in Europa. Nirgendwo sonst auf dem Kontinent gibt es so dünn besiedelte Regionen und so viel reine, unberührte Natur. Während der stark wachsende Tourismus den Westen und Süden mehr und mehr einnimmt, bleiben die Fjorde und der Osten Oasen der Einsamkeit. Ruhig und unaufgeregt ist es hier, und trotzdem lebendig und frisch.

Islands schönste Inseln, Seen und Wasserfälle

Islands einzigartige Natur schützen

Die Natur in Island ist nicht nur einzigartig, sondern auch empfindlich, und da sie für weitere Generationen erhalten bleiben soll, möchten wir dir nahe legen, dich mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Islands Natur schützen: Der isländische Schwur

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Island
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben