Iraklio Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Entdecken Sie Griechenland auf eine besondere Weise mit erlebe. Stellen Sie Ihre Reise aus unseren Reisebausteinen zusammen oder wählen Sie eine unserer anpassbaren Rundreisen aus. Wir planen Ihre…
Kein anderes Museum der Welt besitzt mehr Funde aus minoischer Zeit. Viele erzählen aus dem täglichen Leben vor über 3500 Jahren. Man sieht Nachbildungen minoischer Fassaden aus Fayenceplättchen,…
Der venezianische Brunnen am Ende einer Marktgasse wurde 1588 unter Verwendung eines römischen Sarkophags und einer römischen Statue erbaut. Vor dem Brunnen stehen die Stühle eines Kaffeehauses,…
Dieses Wahrzeichen Iráklios wurde 1628 vom venezianischen Statthalter Francesco Morosíni gestiftet, um die Wasserversorgung der Stadt zu verbessern. Unter Glasplatten vor dem Brunnen sind Reste der…
Das Grab des berühmtesten kretischen Dichters Nikos Kazantzákis, Schöpfer von "Alexis Sorbas", dem aufgrund seiner unorthodoxen Ansichten eine Bestattung auf dem Kirchhof verweigert wurde. Am…
In der 1239 gebauten, ältesten venezianischen Kirche von Iráklio nahe dem Morosini-Brunnen finden heute Konzerte und Ausstellungen statt. Die monolithischen Säulen der dreischiffigen Basilika sind…
Die Kathedrale von Iráklio, 1862-1895 erbaut, fasst mehrere 1000 Menschen. Die prächtigen Wandmalereien stammen aus den 1960er-Jahren.
Die Schädelreliquie des Ágios Títos in dem Gotteshaus, das im Jahr 1923 von einer Moschee in eine Kirche verwandelt wurde, genießt hohe Verehrung. Títos war ein Schüler des Apostels Paulus und…
An der Uferstraße nahe dem Kreuzfahrtterminal von Iráklio stehen noch einige der venezianischen Schiffswerften aus dem 16. Jh., in denen die Schiffe während der Winterstürme sicher lagerten und…
Die venezianische Festung (1523-1540) bietet eine schöne Aussicht.
Der Treffpunkt des venezianischen Adels während der Herrschaft der Serenissima wurde restauriert und dient heute als Rathaus der Stadt.
Die mit sieben Bastionen und vier Toren ausgerüstete Stadtmauer wurde Mitte des 16. Jhs. nach Plänen des Veroneser Architekten Michaele Sanmicheli erbaut. Zu betreten ist sie heute nur auf der…
Die Sammlung des Museums umfasst Exponate von der frühchristlichen Zeit bis heute. Man sieht Trachten und Landkarten, Fotos, Münzen, Keramik, Schmuck und Volkskunst, außerdem das Arbeitszimmer des…
In der Odós Epimenídu gibt es einige Discos.
Interessanteste Einkaufsstraße ist die Odós 1866, eine von Sonnensegeln überspannte Marktgasse. Hier gibt es Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch. Man kann Kräuter, rakí und Schafskäse, als…
Aktuelle Mode findet man v.a. in der Odós Dédalu und am Morosíni-Brunnen, die meisten Schmuckgeschäfte im Dunstkreis des Archäologischen Museums.
Alternatives wie Hanfprodukte jeder Art hält die Odós Korái bereit.
Eher alternatives Publikum frequentiert die kleinen Bars in der Odós Chandakós.
Am westlichen Altstadtrand an der Uferstraße S. Venizélu gibt es einige Discos.